Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Dirk Adomat und Uli Watermann überbrachten die frohe Botschaft

Naturpark Weserbergland wird erneut mit 100.000 Euro gefördert

Donnerstag 19. Dezember 2019 - Hameln / Hannover (wbn). Der Naturpark Weserbergland kann auch im kommenden Jahr mit einer finanziellen Förderung der Landesregierung planen.

Heute hat der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies im Beisein der heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Uli Watermann einen Förderbescheid in Höhe von 100.000 Euro an den Geschäftsführer des Naturparks Weserbergland, Karl-Heinz Buchholz, übergeben.

(Zum Bild: Dirk Adomat (2.v.r.) und Uli Watermann (2.v.l.) mit Olaf Lies (re.) und Karl-Heinz Buchholz (3.v.r.) nach der Übergabe des Förderbescheides. Foto: Hans-Jürgen Köhler)

 

Fortsetzung von Seite 1

„Wir begrüßen es sehr, dass der Naturpark Weserbergland nach der bereits erfolgten Förderung in diesem Jahr auch in Zukunft bei seiner wichtigen Arbeit unterstützt wird. Das ist ein klares Signal für den Natur- und Klimaschutz in unserer Region,“ so Dirk Adomat nach der Übergabe des Förderbescheides. Der 1975 gegründete Naturpark erstreckt sich mit einer Fläche von insgesamt 1.159 km² über den gesamten Landkreis Hameln-Pyrmont sowie den südlichen Teil des Landkreises Schaumburg.

Uli Watermann betont die Rolle des Naturparks für den Umweltschutz und den Tourismus im Weserbergland: „Viele Menschen kommen zu uns, um sich in unserer Region zu erholen. Der Naturpark trägt dazu bei, dass dies hier möglich ist, etwa durch die Entwicklung des Weserberglandweges zum Qualitätswanderweg. Außerdem ist der Naturpark Weserbergland Vorreiter bei der natürlichen Waldentwicklung, wie sie zum Beispiel am Hohenstein geschieht.“ Die Landesförderung beschränkt sich jedoch nicht nur auf den Naturpark Weserbergland: Im kommenden Jahr werden alle vierzehn Naturparke in Niedersachsen mit jeweils 100.000 Euro gefördert.

Für Dirk Adomat ist dieses Geld gut investiert: „Das sind 1,4 Millionen Euro für den Umweltschutz. Die Naturparke leisten einen Beitrag zum Naturschutz, zur Landschaftspflege, zur nachhaltigen Entwicklung und zur Bildung, da sie Natur, Landschaft, aber auch Kultur erlebbar machen. Dies fördert den Tourismus in den Regionen und damit die Entwicklung vor Ort. Wir können uns daher sehr glücklich schätzen, bei uns in Hameln-Pyrmont einen solchen Naturpark zu haben.“

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE