Arbeitskampf seit nunmehr vierzehn Wochen

Heute Abend: Erneute Arbeitsniederlegung in der Gilde-Brauerei Hannover

Sonntag 26. Januar 2020 - Hannover (wbn). Bei der Gilde-Brauerei gärt es weiter. In ihrem nun schon seit 14 Wochen andauernden Kampf für "faire Arbeitsbedingungen" stellen sich die Beschäftigten bei Hannovers Traditionsbrauerei auf eine weitere Streikwoche ein.

Nach dem 97-stündigen Streik in der vergangenen Woche ruft die Gewerkschaft NGG die Beschäftigen aller vier Gilde-Betriebe ab dem heutigen Sonntagabend erneut zur Arbeitsniederlegung auf.

 

Fortsetzung von 'Seite 1

Während die qualifizierten Beschäftigten mehrheitlich vorm Werkstor für Tarifverträge bei der Gilde Brauerei kämpfen, scheint die Situation in der Brauerei immer gefährlicher für Mensch und Maschine zu werden. So sei es bei den Streiks in den vergangenen drei Wochen vermehrt zu Maschinenstillständen, Warensperrungen und Arbeitsunfällen gekommen.

Die Gründe dafür lägen größtenteils in Bedienungsfehlern, Überlastung und mangelnder Beachtung von Arbeitssicherheitsmaßnahmen, heißt es laut Gewerkschaft aus dem Kreise der Beschäftigten.