Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Ein Biker mit seinem neuen Motorrad und ein Pkw-Fahrer aus Stadtoldendorf auf Kollisionskurs

Ein schwerer Unfall und zwei Schutzengel - auch die Polizei war erstaunt

Montag 20. Juli 2020 - Lüthorst / Stadtoldendorf (wbn). Da haben ein Motorradfahrer und ein Pkw-Fahrer jeweils einen Schutzengel gehabt, der im richtigen Moment zur Stelle war.

Vor allem für den Pkw-Fahrer aus Stadtoldendorf war die Überlebenschance denkbar gering. Der Pkw-Fahrer aus Stadtoldendorf hatte auf der L 546 zum Überholen angesetzt als er zu spät einen Biker entgegenkommen sah, der gerade auf die Landesstraße eingebogen war.

Fortsetzung von Seite 1

Den unvermeidlichen Crash vor Augen scherte der Stadtoldendorfer so knapp vor dem überholten Fahrzeug ein, dass er dieses noch streifte , selbst in den Straßengraben geriet, gegen einen Baum prallte,  mit dem Unfallfahrzeug wieder über die Fahrbahn  katapultiert wurde und auf dem Dach in der Böschung gelandet ist. Wie durch ein Wunder, so die Polizei, habe der Mann aus Stadtoldendorf keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitten.

Auch der Motorradfahrer blieb unverletzt. Er hatte an diesem Tag sein neues Motorrad ausprobiert. Nachfolgend der Polizeibericht: „Am 18.07.2020, gegen 17.45 Uhr kam es auf der Landesstraße L 546 zwischen Lüthorst und Amelsen zu einem schweren Verkehrsunfall, der wie durch ein Wunder glimpflich ausging. Ein 44 jähriger, aus Stadtoldendorf stammender Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Pkw die Ortsdurchfahrt Lüthorst in Richtung Amelsen.

Vor ihm fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus einem Dasseler Ortsteil. In Höhe des Ortsausgangschildes Lüthorst setzte der Stadtoldendorfer zum Überholmanöver an und bemerkte zu spät einen entgegenkommenden Motorradfahrer. Dieser war gerade aus Richtung Deitersen kommend nach links auf die L 546 in Richtung Lüthorst abgebogen. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Motorradfahrer zu vermeiden, scherte der 44-jährige nach dem Überholvorgang scharf vor dem gerade überholten Pkw ein, streifte diesen noch leicht im linken Frontbereich, kam in den rechtsseitig neben der Fahrbahn verlaufenden Straßengraben ab und stieß hier mit einem Straßenbaum zusammen.

Durch den Anstoß wurde der Pkw über die Fahrbahn katapultiert, wo er total beschädigt auf dem Dach liegend im Böschungsbereich zum Liegen kam. Der Unfallwagenfahrer konnte sich noch selbst aus seinem zertrümmerten Fahrzeug befreien und erlitt wie durch ein Wunder keine lebensgefährlichen Verletzungen. Der aus Hannover stammende Motorradfahrer kam mit dem Schrecken davon und erklärte während der Unfallaufnahme, dass es heute die erste Ausfahrt mit seinem nagelneuen Motorrad sei und er wohl einen "Schutzengel" gehabt haben muss.“

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE