Vorgang wirft Fragen auf

Betonwand stürzt ein und beschädigt elf Fahrzeuge

Montag 27. September 2021 - Barkhausen (wbn). Der Einsturz einer Betonwand in Barkhausen gibt Rätsel auf.

Elf Fahrzeuge wurden aufgrund der umherfliegenden Bauteile beschädigt. Dabei geht die Polizei von einem Gesamtschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro aus. Seitens der Abrissfirma, die dort tätig war, liegt noch keine hinreichende Erklärung für den Vorfall vor.

Fortsetzung von Seite 1
Verletzt wurde allerdings niemand. Das ist die gute Nachricht.
Nachfolgend der Polizeibericht aus Barkhausen: „Nach dem Einsturz der aus Betonelementen bestehenden Gebäudewand in Barkhausen am Montag liegt der Polizei mittlerweile eine Schadensbilanz vor. Durch umherfliegende Bauteile wurden insgesamt elf Fahrzeuge beschädigt, welche auf dem östlichen Parkstreifen der Feldstraße standen. An den Pkws entstanden vor allem Dellen und Lackkratzer. Zudem wiesen diverse Felgen entsprechende Beschädigungen auf. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren Zehntausend Euro aus.

Wie es zu dem Einsturz der Wand kam, ist derzeit noch unklar. Die Verantwortlichen der Abrissfirma aus Bielefeld hatten auf Nachfrage durch die Polizei zunächst keine Erklärung für den plötzlichen Einsturz. Verletzte wurden der Polizei nicht gemeldet. Die Beamten sprachen von einem glücklichen Umstand, dass sich zum Zeitpunkt des Einsturzes keine Fußgänger oder Radfahrer in dem betroffenen Bereich aufhielten.“