Überfall am Weihnachtsabend

Der Tankstellen-Räuber wollte erst nur ein Bier...

Dienstag 28. Dezember 2021 - Bad Oeynhausen (wbn). Überfall auf eine Tankstelle am Abend. Der Unbekannte verhielt sich zunächst wie ein normaler Kunde und holte sich ein Bier aus dem Kühlschrank.

Und als er zahlen wollte stand er plötzlich neben der 35 Jahre alten Angestellten und griff die Frau an. Der Räuber holte das Geld aus der Kasse und verschwand.

Fortsetzung von Seite 1
Die Täterbeschreibung: Der Unbekannte war bekleidet mit einem dunklen Parka, einer hellen Jeans und einer schwarzen Mütze. Zudem trug er eine OP-Maske. Die Polizei bittet Zeugen, denen der Mann vor oder nach der Tat im Umfeld der Mindener Straße aufgefallen ist, sich bei ihr unter Telefon (0571) 88660 zu melden.
Nachfolgend der Polizeibericht: „Ein Unbekannter hat am Abend des zweiten Weihnachtstags die Aral-Tankstelle an der Mindener Straße gegenüber dem Werre-Park ausgeraubt. Der scheinbar unbewaffnete Mann griff die allein anwesende 35-jährige Angestellte körperlich an und nahm sich das Geld aus der Kasse. Bevor er die Flucht ergriff, steckte er sich noch zwei Zigarettenstangen ein. Die Angestellte blieb äußerlich unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Die Frau berichtete anschließend der Polizei, dass der etwa 1,70 Meter große und circa 30 bis 40 Jahre alte Mann die Verkaufsräume gegen 20.45 Uhr betreten hätte. In der Folge hätte er sich aus einem der Kühlschränke eine Flasche Bier genommen und diese auch bezahlen wollen.

Nachdem er dafür das Geld auf den Verkaufstresen gelegt hatte, nahm die 35-Jährige laut Polizei das Geld an sich und tippte den Betrag ein. Als sich daraufhin die Kasse öffnete, sei der Mann plötzlich hinter dem Tresen aufgetaucht und hätte sein Opfer attackiert, so die Beamten weiter. Da die Frau dem Mann körperlich unterlegen war und dieser sie zudem vor einer Gegenwehr deutlich warnte, hätte sie aus Sicht der Ermittler richtigerweise keinen Widerstand geleistet.

Der Unbekannte war bekleidet mit einem dunklen Parka, einer hellen Jeans und einer schwarzen Mütze. Zudem trug er eine OP-Maske. Die Polizei bittet Zeugen, denen der Mann vor oder nach der Tat im Umfeld der Mindener Straße aufgefallen ist, sich bei ihr unter Telefon (0571) 88660 zu melden.“