Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Staatsanwaltschaft ermittelt

Deutsches Tierschutzbüro zeigt Schweinemastbetriebe an - darunter auch eine Anlage in Hessisch Oldendorf

Mittwoch 21. September 2022 - Hessisch Oldendorf (wbn). Mehrere Schweinemastbetriebe in Niedersachsen sind von dem „Deutschen Tierschutzbüro“ wegen Tierquälerei angezeigt worden.

Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Oldenburg. Unter den zur Anzeige gebrachten Betrieben befindet sich auch eine Schweinemastanlage in Hessisch Oldendorf. Es ist ein Westfleisch-Zulieferbetrieb mit rund 1000 Mastschweinen.

 

Fortsetzung von Seite 1

Schwerkranke Schweine seien nicht versorgt und dem Tod überlassen worden, heißt es seitens der Tierschützer.

Aus den Mastbetrieben liegt belastendes Videomaterial vor.

Der Vorsitzende des Deutschen Tierschutzbüros, Jan Peifer: "Es ist regelrecht ein Horrorstall, die Tiere leiden massiv und der Betreiber kümmert sich einfach nicht um die Tiere“.

Das Unternehmen soll sich dennoch mit dem Tierwohl-Prädikat geschmückt haben. Beim Abtransport der Schweine in die Schlachthöfe sollen "Elektroschocker" eingesetzt worden sein. Diese sind verboten. Über die Vorwürfe des „Deutschen Tierschutzbüros“ berichtet auch der NDR.

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE