Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Unison MUSIC vs. WAR

Der nächste Schritt zur European League

Im letzten Heimspiel nochmals eine echte Herausforderung für die HSG Blomberg-Lippe

Freitag 19. Mai 2023 - Blomberg (wbn). Am morgigen Samstagabend fliegt zum letzten Mal in dieser Saison der Ball an der Blomberger Ulmenallee.

Im letzten Heimspiel wartet auf die HSG Blomberg-Lippe nochmals ein echter Gradmesser. Der lippische Bundesligist empfängt den Tabellenachten HSG Bensheim/ Auerbach zur Partie des 25. Spieltages. Während es für die Hessinnen so gut wie um nichts mehr geht, strebt der lippische Bundesligist einmal mehr danach, den vierten Tabellenplatz im Fernduell mit dem VfL Oldenburg zu behaupten und den nächsten Schritt Richtung EHF European League zu machen.

Fortsetzung von Seite 1

Die Ausgangssituation der HSG Blomberg-Lippe: Trotz der Niederlage beim BVB am vergangenen Mittwochabend - 28:31 aus Sicht der HSG - hat die HSG Blomberg-Lippe im Kampf um die EHF European League alles in der eigenen Hand. Im Vierkampf mit dem VfL Oldenburg (31:17 Punkte, Torverhältnis +15), der TuS Metzingen (28:20 Punkte, Torverhältnis +44) und dem Buxtehuder SV (28:20 Punkte, Torverhältnis +21) hat der lippische Bundesligist aktuell die Nase vorn. Die Blombergerinnen bekleiden mit 31:17 Punkten und einem Torverhältnis von + 48 den vierten Tabellenrang. Am letzten Spieltag kommt es dann zum mutmaßlichen Showdown in der EWE-Arena gegen den VfL Oldenburg.

Im letzten Heimspiel der Saison möchte die HSG Blomberg-Lippe noch einmal ihre Heimstärke bestätigen und sich vor heimischer Kulisse mit einem Sieg verabschieden. Die Mannschaft von Steffen Birkner konnte in dieser Saison acht ihrer zwölf Heimspiele - ein Unentschieden, drei Niederlagen - gewinnen. „Wir hoffen natürlich auf eine volle Ulmenallee zum Abschluss. Die Fans haben uns oft getragen und uns in schwierigen Momenten den Rücken gestärkt. Ich glaube, wir konnten unser Publikum mit tollem Handball in dieser Saison begeistern. Im letzten Heimspiel brauchen wir allerdings noch einmal jeden Fan. Wir wollen uns mit einem Sieg verabschieden“, so Birkner vor dem letzten Heimspiel am Samstagabend.

Die Ausgangssituation der HSG Bensheim/ Auerbach: Ein undankbarer Gegner. Wie eingangs schon erwähnt, geht es für die HSG Bensheim/ Auerbach nur noch um die sprichwörtlich goldene Ananas. Die Flames haben den Klassenerhalt längst in trockenen Tüchern und können auch nach oben keinen Platz mehr gutmachen. Mit 23:25 Punkten auf der Habenseite befindet sich das Team von der Bergstraße auf dem achten Tabellenrang und hat nichts mehr zu verlieren. Dass die Mannschaft von Heike Ahlgrimm jedoch mit Vorsicht zu genießen ist, hat spätestens der Einzug in das Finale des Haushahn Final Fours gezeigt. Im Hinspiel konnte sich der lippische Bundesligist mit 27:24 in der Weststadthalle durchsetzen. Ebenfalls Grund genug für die Flames, auf eine Revanche aus zu sein. Also: Obacht HSG.

Das sagt Steffen Birkner über die HSG Bensheim/Auerbach: „Ich erwarte ein sehr, sehr schwieriges Spiel für uns. Das Team der Flames ist super zusammengestellt und hat eine hohe Leistungsfähigkeit. Insbesondere die eingespielte Kreisläuferkooperation ist sehr gefährlich. Zudem haben sie eine variable Verteidigung und viele verschiedene Spielertypen, die eine hohe Leistungsstärke besitzen. Für uns geht es jedoch darum, auf uns zu schauen und unsere Leistung abzurufen. Wir müssen strukturiert verteidigen und fokussiert angreifen.“

Das Personal für das Heimspiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach: Die personelle Situation des lippischen Bundesligisten ist unverändert. Alle Spielerinnen, bis auf Lisa Frey, stehen HSG-Cheftrainer Steffen Birkner zur Verfügung.

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE