Anschluss an das Fernwärme- und Kabelnetz

Die Süntelstraße in Hameln wird halbseitig gesperrt

Mittwoch 6. Oktober 2021 - Hameln (wbn). Die Süntelstraße in Hameln wird halbseitig gesperrt. Und mit einem vorübergehenden Zebrastreifen für Schüler versehen.

Um den neu entstehenden Bildungs- und Gesundheitscampus auf dem Linsingengelände an das Fernwärme- und Kabelnetz anzuschließen, öffnet die Firma Enertec ab Donnerstag, 7. Oktober, die Fahrbahn der Süntelstraße.

Fortsetzung von Seite 1
Dadurch muss der Verkehr vor Ort umgeleitet werden. Speziell Schüler müssen sich hier für ein paar Wochen auf eine Änderung ihres Schulweges einstellen.

Sie erhalten etwa auf Höhe der Einfahrt Ilphulweg einen Zebrastreifen, der das sichere Überqueren der Süntelstraße ermöglicht. Denn die Bedarfsampel einige Meter weiter wird für die Dauer der Arbeiten abgeschaltet. Zudem wird der Fußweg auf der Straßenseite des Linsingengeländes gesperrt.

So soll hier die Begegnung zwischen Baustellenverkehr und Fußgängern ausgeschlossen werden. Fußgänger werden gebeten, den Weg auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu nutzen.

Für Autofahrer aus Fahrtrichtung Kreishaus ist die Süntelstraße zwischen der Einmündung Ilphulweg und der unteren Zufahrt zum ehemaligen Linsingen-Gelände  ab morgen halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird über den Parkstreifen geleitet.

Ein dort befindlicher Feldahorn, der eine verminderte Vitalität aufweist, wird im Zuge dieser Arbeiten gefällt und von der Firma Enertec wieder ersetzt. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein.