Neue Attraktion bei Bad Harzburg

Ab heute ist die Baumschwebebahn im Harz geöffnet - geht damit über allen Wipfeln die Ruhe verloren?

Samstag 1. August 2020 - Bad Harzburg (wbn). Der heiße Tip zum sommerlichen Wochenende: Die Baumschwebebahn im Harz ist ab heute eröffnet.

Vom Burgberg können die Fahrgäste der Baumschwebebahn in Gipfelhöhe auf einer Gesamtstrecke von einem Kilometer ins Tal schweben und stets den traumhaften Überblick genießen. Es geht atemberaubend 200 Höhenmeter (!) bergab.

 

Fortsetzung von Seite 1

Der Burgberg ist 483 Meter hoch und garantiert damit einen faszinierenden Rundumblick. Die Fahrgäste schweben sicher an einem Gurt.

Teilweise erreichen sie 15 Stundenkilometer.

Während sich die örtliche Gastronomie auf einen Ansturm der Erlebnishungrigen freut und eine Tourismusbelebung in Corona-Zeiten erhofft befürchten die Umweltverbände einen „Remmidemmi-Tourismus“. Zurecht.

„Ueber allen Gipfeln ist Ruh'“, hatte Goethe einst geschrieben, in romantischer Stimmung und der Abenddämmerung an der Holzwand einer Jagdaufseherhütte – und dabei ist ihm das Herz aufgegangen.

Der Blick von der Baumschwebebahn, über den Wipfeln, dürfte heute dagegen als kreischpflichtig erscheinen. Der schrille O-Ton des selbstvergessenen Selfie-Publikums. Weiter entfernt kann dann der stille Goethe mit seiner Waldidylle nicht sein.

Vom Burgberg geht’s ab jetzt bergab… Mit der Ruhe und damit mit der Kultur. Eine Höhengaudi eben.

Tipp der Weserbergland-Nachrichten.de: Wenn's am Schönsten ist, den Panoramablick vom Burgberg mit offenem Herz genießen - und einfach im Sinne von Goethe mal die Schnauze halten.