Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Auch CDU-Anhänger sind dafür

Emnid-Umfrage: Mehrheit der Deutschen will wesentlich frühere Abschaltung der Atomkraftwerke

Donnerstag 24. Mai 2018 - Hamburg / Börry (wbn). Das gilt auch für das AKW Grohnde: Die Mehrheit der Bevölkerung ist dafür, derzeit noch laufende Atomkraftwerke früher abzuschalten als bisher gesetzlich vorgesehen.

Selbst wenn der Staat dafür Entschädigungen an die Betreiber zahlen müsste. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt.

Weiterlesen...

 
Sirenenalarm am Vormittag
Küchenbrand in Börry - Örtliche Feuerwehr hatte die Situation rasch im Griff


Freitag 11. Mai 2018 - Börry (wbn). Sirenenalarm zur Frühstückszeit in der Torstraße in Börry.

Starker Qualm im Erdgeschoss eines Wohnhauses an der Torstraße, gegenüber der Abzweigung nach Eschershausen.

Weiterlesen...

 

Bundestagsabgeordneter aus Berlin verschafft sich einen Eindruck vor Ort
Haushaltsexperte der SPD befürwortet finanzielle Unterstützung des Bückeberg-Projektes


Donnerstag 10. Mai 2018 - Emmerthal / Berlin (wbn). Wird der Bund das Erinnerungsprojekt für den "Bückeberg" in Emmerthal mit Bundesmittel unterstützen?

Johannes Kahrs, der Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im Haushaltsausschuss und Johannes Schraps, der heimische Bundestagsabgeordnete haben sich am gestrigen Mittwoch vor Ort am Bückeberg über den Dokumentations- und Lernort informiert. Zuvor kamen die beiden Bundestagsabgeordneten auch mit Landrat Tjark Bartels und Historiker Bernhard Gelderblom im Kreishaus zusammen. Bei dem Gespräch ging es unter anderem um eine mögliche Finanzierung für das geplante Erinnerungsprojekt am Bückeberg durch Bundesmittel. Als haushaltspolitischer Sprecher ist Johannes Kahrs direkt in die Haushaltsverhandlungen des Bundestages eingebunden.

Weiterlesen...

 

Mitteilung des Umweltministeriums

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Grohnde: Notstromdiesel muss ausgetauscht werden

Dienstag 10. April 2018 - Grohnde / Emmerthal (wbn). Das Niedersächsische Umweltministerium meldet soeben ein sogenanntes „meldepflichtiges Ereignis“ aus dem Kernkraftwerk Grohnde in Emmerthal.

Demnach muss einer der vier Notstromdiesel gegen ein Reserveaggregat ausgetauscht werden. Im Rahmen einer Routineprüfung wurden dort zwei Befunde festgestellt, wie die Betreiberin dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz als zuständiger atomrechtlichen Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mitteilte.

Weiterlesen...

 

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Es geschah in mehreren Nächten: Vandalen zerstören Kirchenscheiben in Emmerthal

Mittwoch 14. März 2018 - Emmerthal-Kirchohsen (wbn). Was waren das für Vandalen? Mutwillige Zerstörung der Glasscheiben an der Petri-Kirche in Emmerthal.

Unbekannte haben in den zurückliegenden Nächten insgesamt 20 kleine Glasscheiben eingeworfen.

Weiterlesen...

 

"Erinnerung braucht Orte – nicht nur Museen und Youtube"

Grüner Landesparteitag unterstützt das Projekt "Dokumentations- und Lernort Bückeberg"

Montag 12. März 2018 - Oldenburg / Emmerthal (wbn). Die Grünen in Niedersachsen haben bei ihrem Parteitag in Oldenburg einen Antrag zur Unterstützung des Projekts „Dokumentations- und Lernort Bückeberg“, das vom Verein für regionale Kultur- und Zeitgeschichte Hameln e.V. und Landrat Tjark Bartels vorangetrieben wird, bei drei Enthaltungen einstimmig beschlossen.

Ute Michel, die den Antrag zusammen mit Mitgliedern aus dem grünen Kreisverband Hameln-Pyrmont sowie grünen Landtags- und Bundestagsabgeordneten gestellt hat, begründet die Einbringung mit folgendem Argument: „Unsere Vergangenheit braucht Erinnerung, und Erinnerung braucht Orte – nicht nur Museen und Youtube.

Weiterlesen...

 

Erste Zwischenbilanz der Durchsuchungsmaßnahmen

Drogen-Razzia im Weserbergland - In Emmerthal wurde eine Cannabisplantage entdeckt

Dienstag 6. März 2018 - Hameln / Emmerthal / Fischbeck (wbn). Bei der seit langer Zeit größten Drogen-Razzia im Weserbergland ist die Polizei unter anderem in Emmerthal fündig geworden.

In einer Wohnung in Emmerthal wurde nach Informationen des NDR eine Cannabisplantage entdeckt. Sogenannte harte Drogen wurden in einem Hamelner Objekt aufgespürt und in einer weiteren Wohnung fand sich ein beachtliches Waffenarsenal.

Weiterlesen...

 

Gewerkschaft verlangt 5,5 Prozent mehr Gehalt

Warnstreiks in den Atomkraftwerken Grohnde, Unterweser und Stade

Donnerstag 22. Februar 2018 - Emmerthal / Grohnde (wbn). In drei Jahren soll das Kernkraftwerk Grohnde (E.ON) im Weserbergland stillgelegt werden. Doch vorher wird nochmal gestreikt.

Die Gewerkschaft IG BCE hat für kommenden Montag Warnstreiks in drei Atomkraftwerken angekündigt um ihren Tarifforderungen Nachdruck zu verleihen. Die Sicherheit bleibe aber gewährleistet, heißt es. Betroffen sind etwa 600 Beschäftigte in den Atomkraftwerken Grohnde, Unterweser und Stade.

Weiterlesen...

 


Das besondere Nachrichtenvideo
Zwei Eurofighter wollten im Alarmstart ein aus Schottland kommendes Passagierflugzeug vor dem AKW Grohnde abfangen

Von Ralph Lorenz

Montag 19. Februar 2018 - Berlin / Hannover / Grohnde (wbn). „LossCom“ hat die Deutsche Flugsicherung heute am frühen Morgen an das Führungszentrum Nationale Luftverteidigung gesendet, nachdem der Funkkontakt zu einem Passagierflugzeug aus dem schottischen Edinborough abgerissen war. "LossCom" steht für verlorene Kommunikation. Die Maschine befand sich auf dem Weg nach Frankfurt. Was sich wenig später als Pilotenfehler herausgestellt hat, führte zunächst routinemäßig zum Start einer Eurofighter-Alarmstaffel in Wittmunt.

Aufgabe: Sichtkontakt zur „verlorenen“ Passagiermaschine über Norddeutschland. Aus dem Alarmstart wurde jedoch rasch ein Übungsflug, denn der "Renegade"-Fall führte kurz darauf zur Entwarnung. Der Verlust des Funkkontaktes wurde auf einen Irrtum zurückgeführt. Dies ist den Weserbergland-Nachrichten.de vom Bundesverteidigungsministerium in Berlin und von dem für die niedersächsischen Kernkraftwerke zuständigen Umweltministerium in Hannover bestätigt worden.

Weiterlesen...

 

In der Kultur(n)halle in Emmerthal

Bürger sagen ihre Meinung - NDR greift im Radio das Bückeberg-Thema auf

Mittwoch 14. Februar 2018 - Emmerthal (wbn). Der Niedersachsen-Sender NDR1 greift das im Weserbergland kontrovers diskutierte Thema Bückeberg auf. In der Sendung „Jetzt reicht’s – Ihre Meinung zählt“.

In den Zeiten des Nationalsozialismus war er eine gigantische Versammlungsstätte der manipulativen Propaganda: Der Bückeberg in Emmerthal bei Hameln. Bis zu einer Million Menschen kamen zu den Reichserntedankfesten zwischen 1933 und 1937 und ließen sich einschwören auf die unmenschliche Maschinerie. Nun soll auf dem rund 40 Fußballfelder großen Bückeberg ein Dokumentations- und Lernort entstehen. Darüber gibt es heftigen Streit. Nicht nur in der Gemeinde, sondern im ganzen Kreis Hameln-Pyrmont: Über Ausmaß und Kosten auf der einen Seite, über die Notwendigkeit der Erinnerung und des Mahnens auf der anderen Seite.

Weiterlesen...

 

Na sowas!
Der „Fehlerteufel“ ist schuld: Landkreis korrigiert Abfallkalender für Emmerthal

Donnerstag 4. Januar 2018 - Grohnde / Ohr (wbn). Der Landkreis Hameln-Pyrmont weist auf den „Fehlerteufel“ in seinem Abfallkalender für Emmerthal hin. Dort sind falsche Abholtermine für die Abfuhr der Wertstoffsäcke in Grohnde und Ohr veröffentlicht worden.

Entgegen der dortigen Angaben sei der richtige Abfuhrtag für Gelbe Säcke im Jahr 2018 dort jeweils freitags in den ungeraden Kalenderwochen.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Player

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE