Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Zwischen Borgentreich-Bühne und Beverungen-Haarbrück

Auf nasser Fahrbahn frontal mit Traktor zusammengestoßen

Donnerstag 5. August 2021 - Borgentreich (wbn). Eine Audi-Fahrerin (59) ist auf der L 838 frontal mit einem Traktor zusammengestoßen.

Aufgrund der neu geteerten Straße war auf dem Fahrbahnabschnitt zwischen Borgentreich-Bühne und Beverungen-Haarbrück die Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h begrenzt. Auf der regennassen Straße ist die Frau auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen den Traktor geprallt. Die schwerverletzte Fahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber zu einer Klinik geflogen. Der Traktorfahrer (36) erlitt ebenfalls Verletzungen. Die Straße musste vier Stunden lang gesperrt werden.

Fortsetzung von Seite 1

Ortsfreuerwehren aus Beverungen, Haarbrück, Jakobsberg und Dalhausen waren zur Fahrbahnreinigung eingesetzt. Nachfolgend der Polizeibericht: „Auf der L 838 ist es am Mittwoch, 04. August, zwischen Borgentreich-Bühne und Beverungen-Haarbrück zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Pkw und einem Traktor gekommen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Eine 59-Jährige fuhr gegen 15 Uhr mit ihrem Audi aus Richtung Bühne in Richtung Haarbrück.

Auf dem Straßenabschnitt ist die Höchstgeschwindigkeit aktuell aufgrund der neu geteerten Fahrbahndecke auf 70 km/h begrenzt. In diesem Bereich geriet die Audi-Fahrerin in einer Linkskurve auf der regennassen Straße auf die Gegenfahrbahn. Die Borgentreicherin stieß mit ihrem Audi frontal gegen einen entgegenkommenden Traktor. Nach dem Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge im Straßengraben zum Stillstand. Die Audi-Fahrerin verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 36-jährige Traktorfahrer aus Borgentreich wurde aufgrund seiner Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren der Ortschaften Beverungen, Haarbrück, Jakobsberg und Dalhausen waren zum Binden von Betriebsstoffen und zur Fahrbahnreinigung eingesetzt. Für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Landstraße für ungefähr vier Stunden gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf mehr als 20.000 Euro.“

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE