Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig





Nachbarn versorgten die Feuerwehrleute beim Nachteinsatz mit heißen Getränken

Großbrand der Herderschule in Bad Pyrmont: War ein Feuerwehrskörper der Auslöser?

Mittwoch 1. Januar 2020 - Bad Pyrmont / Lügde (wbn). Noch immer ist unklar was in der zurückliegenden Nacht zum Brand des Dachstuhles auf dem Gebäude der Herderschule in Bad Pyrmont geführt hat. Das Gebäude ist einsturzgefährdet.

Deshalb konnte es auch noch nicht von Experten zu feuerpolizeilichen Ermittlungszwecken betreten werden. Wie die Polizei in Bad Pyrmont auf Anfrage der Weserbergland-Nachrichten.de mitgeteilt hat wird morgen über das weitere Vorgehen beraten. Es wird jedoch nicht ausgeschlossen, dass das Schadensfeuer gestern gegen 18 Uhr von einem Feuerwerkskörper ausgelöst worden sein könnte.

Fortsetzung von Seite 1

Der Schaden wird zunächst mit 150.000 Euro angegeben, dürfte aber noch deutlich höher ausfallen.

Neben der Feuerwehr von Bad Pyrmont wurden auch die Feuerwehren von Thal und Löwensen alarmiert.

Aus dem benachbarten Lügde rückte die Feuerwehr mit einem Drehleiterfahrzeug und einem großen Tanklöschfahrzeug an.

Insgesamt waren bei diesem Großbrand 110 Feuerwehrleute im Einsatz. Diese wurden in der eiskalten Nacht des Jahreswechsels mit heißen Getränken aus der umliegenden Nachbarschaft unterstützt.

Ein weiterer Beweis dafür wie gut die Pyrmonter zusammenhalten wenn’s brennt. Die Weserbergland-Nachrichten.de hatten heute Morgen auf ihrer facebook-Nachrichtenseite eine erste Meldung veröffentlicht.

 

Radio Player

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE