Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig





Linienbus kam aus Schieder

Citroen-Fahrerin aus Bad Pyrmont prallt gegen Bus mit Schulkindern - drei Schüler verletzt

Donnerstag 7. Oktober 2021 - Schieder-Schwalenberg (wbn). Drei Schulkinder sind bei einem Verkehrsunfall ihres Linienbusses in Schieder-Schwalenberg verletzt worden.

Eine 36 Jahre alte Citroen-Fahrerin aus Bad Pyrmont hatte offenbar den Bus übersehen als sie von der Nessenberg-Straße auf die Detmolder Straße einbiegen wollte. Zum Zeitpunkt des Unfalles befanden sich 18 Schulkinder in dem Linienbus.

Fortsetzung von Seite 1
Der Busfahrer aus Steinheim hatte noch mit einer Gefahrenbremsung zu reagieren versucht. Viele Kinder konnten an der Unfallstelle ihren Erziehungsberechtigten übergeben werden. Die Unfallverursacherin wurde mit einem Schock in eine Klinik gebracht.

Nachfolgend der Polizeibericht: „Bei einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus am Mittwochmittag

wurden drei Kinder verletzt. Gegen 12:25 Uhr beabsichtigte die 36-jährige

Fahrerin eines Citroens aus Bad Pyrmont von der Straße Nessenberg aus nach

rechts auf die Detmolder Straße einzubiegen. Dabei übersah sie offensichtlich

den Linienbus, der aus Schieder kommend in Richtung Wöbbel unterwegs war und von

einem 49-jährigen Mann aus Steinheim gelenkt wurde. Trotz einer Gefahrbremsung

des Busfahrers stießen die Fahrzeuge im Einmündungsbereich zusammen. In dem

Linienbus befanden sich insgesamt 18 Schulkinder. Die drei verletzten Kids

wurden zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die

Unfallstelle wurde weiträumig abgesperrt, um den Rettungskräften ein

ungehindertes Arbeiten zu ermöglichen und die Kinder betreuen zu können. Unter

tatkräftiger Hilfe der Schulleitung der Grundschule Schieder konnten die meisten

Kinder noch an der Unfallstelle ihren Erziehungsberechtigten übergeben werden.

Einige wurden später mit einem Bus des Bevölkerungsschutzes zum

Feuerwehrgerätehaus nach Schieder gefahren, wo die Eltern sie abholen konnten.

Die 36-jährige Unfallverursacherin erlitt einen Schock und musste ebenfalls zur

Untersuchung in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand

Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Der Citroen musste abgeschleppt

werden. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten ab. Gegen 15

Uhr konnte der Bereich der Unfallstelle wieder für den Verkehr freigegeben

werden. Zeugen des Unfalls melden sich bitte unter 05231/6090 beim

Verkehrskommissariat in Detmold.“

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE