Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Vorwarnung des Deutschen Wetterdienstes bleibt bestehen

Weiterhin hohes Unwetterpotential im Weserbergland

Sonntag 14. Juni 2020 - Hameln (wbn). Die befürchteten schweren Gewitter im Weserbergland sind gestern ausgeblieben.

Doch der Deutsche Wetterdienst erneuert seine Vorwarnung auch für den Kreis Hameln-Pyrmont. Es handelt sich um lokale Gewitter mit starker Intensität,

gültig von:          Sonntag, 14.06.2020 12:00 Uhr

voraussichtlich bis: Montag, 15.06.2020 07:00 Uhr

Fortsetzung von Seite 1

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

am:                  Sonntag, 14.06.2020 09:01 Uhr

Im Tagesverlauf entwickeln sich erneut zum Teil schwere Gewitter. Diese sind dann begleitet von heftigem Starkregen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde, Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h (Bft 8 bis 9) und meist kleinkörnigem Hagel.

Lokal eng begrenzt und mit geringer Wahrscheinlichkeit kann es auch zu extrem heftigem Starkregen über 40 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde bzw. über 60 Liter pro Quadratmeter innerhalb mehrerer Stunden kommen. In der Nacht zum Montag lässt die Gewitteraktivität nach, kommt aber voraussichtlich nicht vollends zum Erliegen. Teils erfolgt auch ein Übergang in überwiegend ungewittrigen Starkregen. Die genauen Schwerpunkte sind noch unsicher. Verfolgen Sie daher bitte die aktuelle Warnlage.

Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen treten typischerweise sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE