Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Die Schatzinsel - Das Musical

Mitteilung aus dem Landwirtschaftsministerium in Niedersachsen

Geflügelpest: Keine landesweite Stallpflicht für Freilandgeflügel

Hannover (wbn). In Niedersachsen wird es zunächst keine landesweite Stallpflicht für Freilandgeflügel wegen des hochansteckenden Geflügelpest-Virus geben.

Das teilte das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium (ML) mit. Aufgrund der schnellen Entwicklung der Seuchenlage hat das Ministerium heute die Notwendigkeit von Aufstallungsanordnungen mit den Landkreisen und kreisfreien Städten beraten.

 

Fortsetzung von Seite 1

Zum Schutz des Hausgeflügels werden folgende Landkreise und kreisfreie Städte in den nächsten Tagen die Aufstallung von Geflügelbeständen, auch Hobbyhaltungen, anordnen: Aurich, Cloppenburg, Emsland, Diepholz, Grafschaft Bentheim, Stadt und Landkreis Oldenburg, Vechta. In diesen Regionen wird besonders viel Geflügel gehalten.

In den vom Vogelzug besonders stark betroffenen Landkreisen Ammerland, Cuxhaven, Friesland, Leer, Osterholz, Stade, Verden, Wesermarsch, Wittmund, und den Städten Emden und Wilhelmshaven wird voraussichtlich ab Mittwoch eine kreisweite Aufstallung angeordnet.

Teil-Aufstallungen wird es in Harburg und Rotenburg geben.

Eine aktuelle Karte mit den geltenden Aufstallungsgeboten finden Sie unter: www.tierseucheninfo.niedersachsen.de.

Darüber hinaus werden die übrigen Veterinärämter des Landes vom ML aufgefordert, ihre Risikobewertungen fortlaufend zu aktualisieren und eine Teil-Aufstallung in avifaunistisch wertvollen Gebieten zu prüfen. Die Zuständigkeit der für eine Aufstallung notwendige Risikobewertung liegt bei den Landkreisen. Daher muss diese auch zwingend von den Landkreisen vorgenommen werden.

Die Notwendigkeit der Aufstallungsverfügungen wird regelmäßig überprüft, um deren Dauer auf das seuchenhygienisch unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen.

„Wir hoffen, dass wir mit diesen regional und zeitlich begrenzten Maßnahmen den Übergriff der Vogelgrippe auf unsere Geflügelhaltungen verhindern können. Es ist unerlässlich, dass wir in Geflügelhaltungen die Biosicherheit einhalten“, sagte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast. Es gehe nun darum, besonders wachsam zu sein.

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE