Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Die Schatzinsel - Das Musical

Verdacht auf Drogenmissbrauch

Kastenwagen-Fahrer aus Hameln wollte auf der B217 der Polizei entkommen

Montag 10. Januar 2021 - Bad Münder (wbn). Der 21 Jahre alte Fahrer eines Kastenwagens hat bei einer Verkehrskontrolle auf der Bundesstraße 217 plötzlich Gas gegeben und die Anhaltezeichen missachtet.

Der Hamelner Fahrer konnte jedoch nach kurzer Verfolgung in Hachmühlen angehalten werden. Da erfuhren die Polizeibeamten auch den Grund: Kein Führerschein und Verdacht auf Drogeneinfluss.

Fortsetzung von Seite 1
Geringe Mengen an Betäubungsmitteln wurden beschlagnahmt. Und sowohl der Fahrer als auch der 27 Jahre alte Beifahrer seien aufgrund von Drogendelikten bereits aktenkundig, heißt es ergänzend seitens der Polizei in Bad Münder. Nachfolgend der Polizeibericht: „Am Sonntagabend, 09.01.2022, führte die Polizei Bad Münder in Hasperde an der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 217 eine Verkehrskontrolle durch. Um 21.00 Uhr sollte ein aus Richtung Hameln herannahender Kastenwagen angehalten werden. Der Fahrer missachtete die Anhaltezeichen, beschleunigte und fuhr auf der Bundesstraße weiter in Richtung Springe / Hannover davon.

Nach kurzer Verfolgung durch eine Streifenwagenbesatzung wurde der Transporter auf der B 217 eingeholt und in Hachmühlen kontrolliert.

Eine Überprüfung des 21-jährigen Fahrers aus Hameln ergab, dass dieser nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es bestand zudem der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen gefahren ist.

Einen freiwilligen Test verweigerte er, so dass auf das Ergebnis der Blutuntersuchung durch ein rechtsmedizinisches Labor gewartet werden muss.

Im Fahrzeug wurden geringe Mengen an Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt.

Sowohl der 21-jährige Fahrer des Transporters als auch sein 27-jähriger Beifahrer sind aufgrund von Drogendelikten bei der Polizei aktenkundig. Der 21-Jährige ist zusätzlich bereits wegen Verkehrsdelikte, u. a. durch Fahren ohne Fahrerlaubnis, auffällig geworden.

Die Weiterfahrt wurde nach Abschluss der Ermittlungen selbstverständlich untersagt. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.“

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE