Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Die Neujahrsansprache im Wortlaut

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil benennt auch die Lichtblicke im Neuen Jahr 2023

Sonntag 1. Januar 2023 - Hannover (wbn). Das neue Jahr 2023 gibt aus Sicht des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil Grund zur Hoffnung.

Deutlich zuversichtlicher zeigt er sich etwa bei der Energieversorgung. Der Staat stehe weiterhin an der Seite der Bürger und Bürgerinnen, wie das Sofortprogramm für Härtefälle gezeigt habe sowie die Einführung des Energiepreisdeckels.

Fortsetzung von Seite 1
Nachfolgend die Neujahrsansprache des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil im Wortlaut:
„Liebe Niedersächsinnen,
liebe Niedersachsen,
ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein gutes Neues Jahr. Ich wünsche Ihnen
ganz persönlich Gesundheit und Zufriedenheit und uns gemeinsam Frieden und Sicherheit.
Im letzten Jahr um diese Zeit hatten wir vor allem einen Wunsch: dass wir endlich die
Pandemie unter Kontrolle bekommen. Dieser Wunsch ist weitgehend in Erfüllung gegangen,
jedenfalls können wir unser Leben derzeit ohne größere Einschränkungen wieder so führen
wie wir wollen.
Aber unsere Probleme sind deswegen nicht kleiner geworden. Das hängt vor allem mit dem
russischen Angriffskrieg auf die Ukraine zusammen, der auch bei uns in Niedersachsen tiefe
Spuren hinterlassen hat.
Wir haben seitdem in unserem Land über 130 000 Menschen aufgenommen und über
110 000 davon stammen aus der Ukraine. Wir sehen sehr genau die Not in diesem Land, wo
durch brutale Angriffe, systematisch der Versuch unternommen wird, das Leben der
Zivilbevölkerung so gut wie unmöglich zu machen.
Wir wollen den davon Betroffenen in Niedersachsen Schutz und Zuflucht gewähren. Aber wir
sehen auch, dass dafür immer größere Anstrengungen notwendig sind. Ich danke sehr
herzlich den Kommunen für ihr Engagement, den vielen Hilfsorganisationen und vor allem
denjenigen Bürgerinnen und Bürgern, die auf die eine oder andere Weise durch ihre Beiträge
dabei helfen diese Aufgabe zu lösen. Bitte halten Sie dieses Engagement aufrecht, wir
werden es auch im nächsten Jahr benötigen.
Und auch ein anderes Problem hängt unmittelbar zusammen mit diesem Angriff auf die
Ukraine. Wir hatten im Herbst Landtagswahlkampf und ich habe bei dieser Gelegenheit in so
viele sorgenvolle Gesichter gesehen wie noch nie. Werden wir im Winter unsere Wohnungen
heizen können? Werden wir unsere Energiepreisrechnung bezahlen können? So oder
ähnlich lauteten viele Fragen.

Nun einige Monate später können wir schon wieder deutlich zuversichtlicher sein.
Die Gasspeicher sind gefüllt und kurz vor Weihnachten ist ein in Rekordzeit entstandenes
erstes Hafenterminal für Flüssiggaslieferungen in Wilhelmshaven in Betrieb genommen
worden. Weitere Anlagen dieser Art werden folgen und sichern unsere Energieversorgung
ab. Zusammen mit unseren Einsparbemühungen bei der Energie werden wir auf dieser
Grundlage gut durch den Winter kommen. Da bin ich sehr optimistisch.
Und auch bei den Energiepreisen hat sich etwas getan. Ebenfalls kurz vor Weihnachten ist
der sogenannte Energiepreisdeckel beschlossen worden, insbesondere auch mit vielen
Hilfen für Menschen mit dem kleinen Geldbeutel. Und für Härtefälle, die noch eine
zusätzliche Unterstützung benötigen, haben wir als Land ein Sofortprogramm bereitgestellt.
Das ist ein großer Kraftakt, aber es ist auch der Beweis dafür: Der Staat steht in dieser
schwierigen Situation an der Seite seiner Bürgerinnen und Bürger.
Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,
natürlich werden mit dem Beginn des neuen Jahres die Sorgen des alten nicht
verschwunden sein. Und es kommen ja auch weitere dringend anliegende Aufgaben auf uns
zu, wie zum Beispiel der Klimaschutz. Nein, leichte Zeiten kann im Moment niemand
versprechen.
Aber haben wir nicht gerade in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen, dass unser
Land stark ist und auch schwierige Probleme bewältigen kann? Und haben wir nicht gezeigt,
dass wir in der Lage sind, zusammen vorzugehen und solidarisch zu handeln – vor allem
auch mit Blick auf diejenigen, die mehr Unterstützung benötigen?
Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch im Neuen Jahr mit Selbstbewusstsein und mit
Zuversicht alle Fragen angehen können, die sich uns stellen werden. Unser Land ist stark,
es ist solidarisch und es engagieren sich vor allem ungeheuer viele Bürgerinnen und Bürger
für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Sie tun das beruflich, wie derzeit vor allem
gerade wieder im Gesundheitswesen, aber in vielen Bereichen auch ehrenamtlich. Diese
Haltung empfinde ich als die eigentliche Stärke unserer Gesellschaft und deswegen bin ich
optimistisch. Und in diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen und uns gemeinsam in
Niedersachsen ein gutes neues Jahr 2023!
Machen Sie es gut! Tschüss“

 

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE