Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Unison MUSIC vs. WAR

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 






Sparkasse Hameln-Weserbergland


Beratungsplattform „DigiSucht"

Die Suchtberatung ist in Niedersachsen nunmehr auch digital möglich

Dienstag 18. Oktober 2022 - Hannover (wbn). Ab sofort ist eine kostenfreie und professionelle Suchtberatung für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen sowie deren Angehörige in Niedersachsen auch auf digitalem Weg möglich.

Die digitale Beratungsplattform „DigiSucht"  ist gestern bundesweit unter dem Internetlink www.suchtberatung.digital gestartet.

Fortsetzung von Seite 1
Ziel von „DigiSucht" ist es, zusätzliche digitale Kommunikationsmöglichkeiten für Ratsuchende anzubieten. Die Vorteile liegen in der einfachen Überbrückung von Entfernungen und dem niedrigschwelligen Zugang. Die Ratsuchenden können ausschließlich das digitale Angebot nutzen oder es mit der persönlichen Beratung vor Ort ergänzen. Dabei helfen zusätzliche digitale Tools - beispielsweise Konsumtagebuch, Motivationswaage -, um den Beratungsprozess zu optimieren.

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung unterstützt das Projekt und hat die Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen (NLS) mit der Koordination des DigiSucht-Projekts beauftragt. Sozialministerin Daniela Behrens: „Wir wollen mit dem neuen Angebot den nachgewiesenen hohen Wirkungsgrad der ambulanten Suchtberatung ausweiten und unsere Beratungsstellen durch die Nutzung moderner Technologien zukunftsweisend aufstellen. Ich freue mich, dass wir durch Lerntools und per Videochats insbesondere junge Menschen besser erreichen können. Allen Ratsuchenden in Stadt oder Land steht nun - auch in Kombination analoger und digitaler Beratung - ein schnelles, unkompliziertes und dennoch qualifiziertes Angebot zur Verfügung."

Derzeit erproben vier Modellberatungsstellen in Osnabrück, Delmenhorst, Braunschweig und Hannover die Beratungsplattform und nehmen Anfragen entgegen. Ratsuchende können sich auf der DigiSucht-Plattform www.suchtberatung.digital mit ihrem Anliegen in einem geschützten und anonymen Rahmen an qualifizierte Suchtberaterinnen und Suchtberater wenden. Die Einwahl ist direkt über den Internetbrowser auf allen üblichen Endgeräten möglich. Es wird keine App oder anderweitige Software benötigt.

Der Geschäftsführer der NLS Michael Cuypers betont: „Ein wichtiges Anliegen ist die schnelle Ausweitung der Digitalisierung der Suchtberatung bei möglichst vielen der 75 Beratungsstellen in Niedersachsen ab dem kommenden Jahr."

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

female orgasm https://pornlux.com analed Library z-lib project