Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Es geschah heute Morgen

Motorradfahrer aus Coppenbrügge bei Unfall in Eldagsen schwer verletzt

Dienstag 21. Juli 2020 - Eldagsen / Coppenbrügge (wbn). Ein 52 Jahre alter Motorradfahrer aus Coppenbrügge ist heute Morgen bei einem Unfall in Eldagsen schwer verletzt worden.

Die Schilderung der Polizei: „Nach derzeitigem Erkenntnisstand des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr der Motorradfahrer mit seiner Yamaha die Knickstraße aus Richtung Norden kommend.

Fortsetzung von Seite 1
Im Kreuzungsbereich Lange Straße kam es dann zum Zusammenstoß mit einem Ford Focus, der sich von rechts auf der Langen Straße aus Richtung Springe näherte.“ Die Lange Straße ist an dieser Kreuzung die bevorrechtigte Straße.
Hier ist jedoch auch eine Ampelanlage installiert.
Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Betrieb der Ampelanlage machen können.
Nachfolgend der Polizeibericht im Wortlaut: „Am Dienstagmorgen, 21.07.2020, ist es gegen 06:43 Uhr im Kreuzungsbereich der Langen Straße / Knickstraße / Klosterstraße in Eldagsen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Am Unfall sind ein 52-jähriger Krad-Fahrer sowie ein 49-jähriger Pkw-Fahrer beteiligt gewesen.
Durch die Polizei werden Zeugen gesucht. Nach derzeitigem Erkenntnisstand des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr der Motorradfahrer mit seiner Yamaha die Knickstraße aus Richtung Norden kommend. Im Kreuzungsbereich Lange Straße kam es dann zum Zusammenstoß mit einem Ford Focus, der sich von rechts auf der Langen Straße aus Richtung Springe näherte. Bei der Langen Straße handelt es sich um die bevorrechtigte Straße dieser Kreuzung, an der auch eine Ampelanlage installiert ist. Bei dem Unfall wurde der 52-Jährige aus Coppenbrügge schwer verletzt, er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.
Der Springer Ford-Fahrer blieb hingegen unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird durch die unfallaufnehmenden Polizeibeamten auf etwa 2000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang sowie zum Betrieb der an der Kreuzung befindlichen Ampelanlage machen können. Sie werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511-109 1888 zu melden.“

 

 

 

Radio Player

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE