Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Die Unfallopfer stammen alle aus Hemmendorf

Frontalzusammenstoß auf der B1 bei Marienau: Frau aus Hemmendorf noch an der Unfallstelle gestorben - drei Männer schwer verletzt

Freitag 11. September 2020 – Hemmendorf / Coppenbrügge / Marienau (wbn). Eine Frau getötet, drei Männer schwer verletzt - die erschreckende Bilanz eines Frontalzusammenstoßes auf der Bundesstraße 1 bei Marienau.

Ein Golf, in Richtung Hemmendorf fahrend, ist gestern kurz nach dem Ortsausgang Marienau auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Sprinter zusammengeprallt. Die 80 Jahre alte Beifahrerin aus Hemmendorf ist noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlegen.

Fortsetzzung von Seite 1
Ihr 81 Jahre alter Ehemann musste mit schwersten Verletzungen in das Hamelner Klinikum gebracht werden. Der 53-jährige Mann im Sprinter und dessen 28-jähriger Sohn erlitten ebenfalls schwere Verletzungen und wurden in die Helios-Klinik nach Hildesheim gebracht. Auch diese beiden Insassen stammen aus Hemmendorf.
Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen. Es soll aber Hinweise geben, dass beri dem 81 Jahre alten Golffahrer ein „akut aufgetretener Krankheitsfall“ – so die Polizei aus Bad Münder – vorliegen könnte. Nachfolgend der Polizeibericht vom heutigen Tage: „Am Do., 10.09.20, gegen 17:30 Uhr, ereignet sich auf der B 1, kurz nach dem Ortsausgang Marienau, ein Frontalzusammenstoß zwischen einem VW Golf u. einem DB Sprinter. Aus bisher ungeklärter Ursache gerät der in Richtung Hemmendorf fahrende VW, in einer leichten Linksbiegung, plötzlich auf den Gegenfahrstreifen. Hier stößt er mit dem entgegenkommenden Transporter zusammen.

Der VW ist besetzt mit einem Ehepaar aus Hemmendorf. Die 80-jährige Beifahrerin verstirbt noch an der Unfallstelle. Ihr 81-jähriger Ehemann wird schwerst verletzt dem Sana-Klinikum zugeführt. In dem Sprinter werden Vater, 53 J. und Sohn 28 J. aus Hemmendorf, ebenfalls schwer verletzt. Sie werden der Helios-Klinik in Hildesheim zugeführt. An den beiden Fahrzeugen entsteht wirtschaftl. Totalschaden von geschätzt ca. 42.000 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Es gibt Hinweise auf einen akut aufgetretenen Krankheitsfall bei dem 81-jährigen Golf-Fahrer. Sein Führerschein wird beschlagnahmt, eine Blutprobe entnommen. Die B1 war für ca. vier Stunden, bis ca. 21:20 voll gesperrt.

Über 50 Kameraden der FFW Coppenbrügge u. Bisperode waren alarmiert bzw. im Einsatz; dazu ein Notarzt und drei RTW.“

 

 

Radio Player

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE