Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Gestern Abend bei Neustadt am Rübenberge

Biker (21) kracht ungebremst gegen Traktor und ist sofort tot

Samstag 26. Juni 2021 - Neustadt am Rübenberge (wbn). Nahezu ungebremst ist ein Motorradfahrer in einen Traktor gekracht.

Der Traktor bog zwischen Mecklenhorst und Otternhagen gerade auf einen Feldweg ab. Der 21 Jahre alte Biker erlitt bei dem Unfall gestern Abend um 20.30 Uhr auf der Kreisstraße 314 so schwere Verletzungen, dass er nach Angaben der Polizei vermutlich sofort tot gewesen sei.

Fortsetzung von Seite 1
Der Traktorfahrer wiederum musste mit einem schweren Schock in ein Krankenhaus gebracht werden. Nachfolgend der Polizeibericht von heute Morgen: „Auf der Kreisstraße (K) 314 nahe Neustadt am Rübenberge ist am Freitag, 25.06.2021, ein 21-Jähriger tödlich verunglückt. Der Mann war am Abend mit seinem Motorrad nahezu ungebremst in einen Traktor gekracht, der auf ein Feld abbog. Der Mann erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war der 21-Jährige am Abend gegen 20:30 Uhr auf der K 314 zwischen Mecklenhorst und Otternhagen unterwegs. Auf der Strecke kollidierte er mit einem entgegenkommenden Traktor, als dessen Fahrer nach links auf einen Feldweg abbiegen wollte und sich deshalb zum Zeitpunkt des Unfalls gerade auf dem Fahrstreifen des Motorradfahrers befand.

Der 21-Jährige bemerkte das Hindernis offenbar noch und versuchte, den Aufprall zu verhindern. Dabei kam er jedoch zu Fall und rutschte in der Folge gegen den Traktor. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er vermutlich sofort tot war. Der 26 Jahre alte Traktorfahrer überstand den Unfall unverletzt, erlitt jedoch einen so schweren Schock, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Wegen der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die K 314 zeitweilig voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Die Polizei bezifferte den entstandenen Sachschaden insgesamt auf rund 7.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. Von Interesse ist insbesondere die Fahrweise des Motorradfahrers vor der tödlich verlaufenen Kollision.“

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE