Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Rund 1.800 Anwohner evakuiert

Heute Nacht ist eine amerikanische Fliegerbombe entschärft worden

Donnerstag 3. Februar 2022 - Lage / Detmold (wbn). Eine drei Meter lange amerikanische Fliegerbombe ist bei Tiefbauarbeiten an der Schötmarschen Straße in Lage entdeckt worden.

Es handelte sich um einen Blindgänger. Heute Nacht gegen 2.00 Uhr erfolgte dann die erfolgreiche Entschärfung seitens der  Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes. Zuvor waren 1.800 Anwohner evakuiert worden.

(Zum Bild: Diese gewaltige Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist heute Nacht in Lippe entschärft worden. Foto: Polizei)

Fortsetzung von Seite 1
Sie kamen am Schulzentrum Werreanger unter. Nachfolgend der Polizeibericht aus Lippe:  „Am Mittwochnachmittag (02.02.2022) gegen 16.10 Uhr wurde der Polizei der Fund eines bombenähnlichen Gegenstandes in der Schötmarschen Straße gemeldet.
Der rund 3 Meter lange und etwa 1 Meter breite Gegenstand war bei Tiefbauarbeiten entdeckt und geborgen worden. Anhand von Bildern bewertete der zuständige Kampfmittelbeseitigungsdienst das Fundstück als eine Bombe und machte sich direkt auf den Weg zum Fundort, der bereits großräumig abgesperrt worden war. Nach Eintreffen vor Ort bestätigten die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes, dass es sich um einen amerikanischen Bombenblindgänger aus dem Weltkrieg mit einem geschätzten Gewicht von 500 kg handelt.
Um diesen entschärfen zu können, startete eine umfangreiche Evakuierung aller Anwohnenden im Radius von 500 Metern um den Fundort der Bombe, an der neben Polizei unter anderem auch die Feuerwehr, der Bevölkerungsschutz, THW, das Ordnungsamt sowie ein Krisenstab des Kreises Lippe beteiligt waren. Die Polizei Lippe wurde bei den Evakuierungsmaßnahmen von polizeilichen Kräften aus ganz NRW unterstützt, um alle rund 1.800 Anwohnenden in der direkten Umgebung der Bombe in Sicherheit zu bringen. Am Schulzentrum Werreanger in der Breiten Straße gab es eine Unterbringungsmöglichkeit für alle betroffenen Menschen.

Nach Abschluss der Evakuierung übernahmen die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes am frühen Donnerstagmorgen (03.02.2022) gegen 2.00 Uhr die Entschärfung der Fliegerbombe. Ein Einsatzfahrzeug des THW leuchtete dafür den Fundort aus. Um 2.23 Uhr wurde die Entschärfung der Bombe erfolgreich beendet. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst transportierte die entschärfte Bombe im Anschluss ab. Alle Menschen im direkten Umfeld durften danach wieder in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.“

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE