Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Unison MUSIC vs. WAR

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Eindrucksvolle erste Halbzeit

Start-Ziel-Sieg - HSG Blomberg-Lippe in Solingen erfolgreich

Samstag 17. November 2023 - Solingen / Blomberg (wbn). Glückwunsch! Die HSG Blomberg-Lippe hat sich am 8. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen gegen den HSV Solingen-Gräfrath mit 29:26 (19:11) durchgesetzt. Sie verabschiedet sich mit zwei Punkten in die bevorstehende WM-Pause.

Vor 711 Zuschauer in der Solinger Klingenhalle zeigte die Mannschaft von Steffen Birkner eine souveräne erste Halbzeit und verzeichnet nun drei Siege in Folge. Beste Werferin auf Seite der HSG war Laetitia Quist mit 6 Toren.

(Zum Bild: Die Blombergerinnen zeigten eine überzeugende Leistung in diesem Duell gegen Solingen, das im Sportfernsehen übertragen wurde. Foto: HSV Solingen-Gräfrath)

 

Fortsetzung von Seite 1

Konzentriert und fokussiert wollte HSG-Trainer Steffen Birkner sein Team in die Partie gegen den Aufsteiger aus Solingen schicken. Und das waren seine Schützlinge auch gleich von Beginn an. Mit Zoe Ludwig, Alexia Hauf, Marie Michalczik, Lisa Frey, Laetitia Quist, Judith Tietjen und Laura Rüffieux starteten die Blombergerinnen in das Duell, das im Free-TV auf Eurosport übertragen wurde.

Die Gäste aus Blomberg zeigten direkt den individuellen Qualitätsunterschied auf und legten einen souveränen Start auf das Spielfeld. Quist (2-mal) und Michalczik setzen direkt am Anfang ein Ausrufzeichen und brachten die HSG in der 3. Spielminute mit 3:0 in Führung.
Erst in der 4. Spielminute konnten die Gastgeberinnen ihren ersten Treffer durch Paulina Uścinowicz erzielen (3:1). Die HSG jedoch weiter dominant und mit einer agilen Abwehrarbeit, die die Solingerinnen zu einigen Ballverlusten zwang. So fischte Laetitia Quist einen Querpass weg und vollendete zum 11:5 (17.) und Hauf legte nach einem Assist von Zoe Ludwig über das ganze Spielfeld zum 12:5 (18.) zur ersten 7-Tore-Führung nach. Trainer Birkner wechselte in der folgenden Spielzeit durch und konnte weiteren Spielerinnen Spielzeit geben. In der 28. Spielminute konnte Laura Rüffieux einen Doppelpack erzielen und leitete mit einem 19:10 die erste 9-Tore-Führung für ihre Mannschaft ein. Zur Halbzeit stand ein 19:11 aus Sicht der Blombergerinnen auf der Anzeigetafel.

Die zweite Spielhälfte entwickelte sich zum Spiegelbild der ersten Hälfte. Solingen nun effektiver im Angriff und die HSG mit viel Unruhe und Ballverlusten. In der 40. Spielminute musste Trainer Birkner reagieren und nahm eine Auszeit, denn da kam der HSV bereits auf drei Tore dran (21:18). Folgend agierten die Ostwestfälinnen sicherer im Spiel und gaben die Führung nicht mehr her. Als es in der 55. Spielminute nochmal knapp wurde (26:25) waren es Rüffieux, Ruwe und Tietjen, die den Spielball im gegnerischen Tor einnetzten und den Start-Ziel-Sieg über die Bühne brachten. Nach dem Schlusspfiff Ende konnte man sich über einen knappen, aber verdienten 29:26-Auswärtssieg freuen.

HSG-Trainer Birkner zeigte sich nach dem Abpfiff zufrieden über die erste Halbzeit, jedoch nicht über die zweite Spielhälfte „Die erste Halbzeit ist super gelaufen, wo uns viele Dinge gelungen sind und ich sehr zufrieden bin. Es ist schade, dass wir in der zweiten Halbzeit durch viele schlechte Entscheidungen das Spiel komplett abreißen lassen und viele vermeidbare Fehler machen. Mit der zweiten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein, sind trotzdem glücklich, dass wir das Spiel gewinnen konnten und freuen uns auf die beiden Punkte und ebenfalls auf die bevorstehende Pause."

Jetzt heißt es erstmal durchschnaufen. Vom 29.11. bis 17.12. findet die Weltmeisterschaft in Norwegen, Dänemark und Schweden statt und die Vereine gehen demnach in eine mehrwöchige Pause. Stefanie Kaiser wird für die österreichische Mannschaft während der WM im Einsatz sein. Lisa Frey spielt mit der Schweiz drei Testspiele in Rumänien und Leni Ruwe ist für einen DHB-U20 Lehrgang eingeladen worden.

Das nächste Bundesligaspiel bestreitet die HSG Blomberg-Lippe am 27.12. um 19:00 Uhr. Dann empfängt man die TuS Metzingen in der Halle an der Ulmenallee. Für das Spitzenspiel nach Weihnachten gibt es noch einige Tickets in der HSG-Geschäftsstelle oder im Online-Ticketshop auf www.diehsg.de. Schnell sein lohnt sich besonders, denn erfahrungsgemäß wird es eine volle Halle an der Ulmenallee geben.

Tore für die HSG Blomberg-Lippe: Quist (6), Vegué (5/3), Rüffieux (5), Michalczik (4), Ruwe (3), Hoberg (2), Kaiser (2), Tietjen (1), Hauf (1)

Tore für den HSV Solingen-Gräfrath: Brandt (7/1), Adams (5), Penz (4), Uścinowicz (3), Senel (2), Polsz (2), Stens (2), Müller (1)

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

female orgasm https://pornlux.com analed Library z-lib project