Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Unison MUSIC vs. WAR

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Deutliche Steigerung

Niedersachsens Umweltministerium finanziert 23 Maßnahmen im Schutzgebietsnetz Natura 2000

Montag 25. September 2023 - Hannover (wbn). Mehr als drei Millionen Euro für die Schutzgebiet-Stärkung und Umsetzung der Natura 2000 Gebiete: 2023 finanziert das Niedersächsische Umweltministerium 23 Maßnahmen im Schutzgebietsnetz Natura 2000 und damit deutlich mehr als im Vorjahr.

Im vergangenen Jahr wurden rund 1,5 Millionen Euro eingesetzt. Die Mittel in 2023 werden etwa zur Hälfte für investive Maßnahmen auf landeseigenen Naturschutzflächen verwendet, die andere Hälfte dient dem Erwerb weiterer Flächen.

Fortsetzung von Seite 1
Niedersachsens Umweltminister Christian Meyer: „Niedersachsens Natur ist einzigartig und schützenswert. Mit dem Netz aus Schutzgebieten setzen wir uns dafür ein, dass sie uns in Zeiten der Klimakrise und des Artensterbens erhalten bleibt - und ermöglichen mit der Förderung Schutzmaßnahmen, die perfekt zu den Gegebenheiten vor Ort passen."

Umgesetzt werden die Maßnahmen von den vier Betriebsstellen des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Im Bereich Brake-Oldenburg werden Projekte mit insgesamt rund 1,2 Millionen Euro, im Bereich Lüneburg mit rund 700.000 Euro, im Bereich Hannover-Hildesheim mit rund 750.000 Euro und im Bereich Braunschweig/ Göttingen rund 400.000 Euro gefördert, die Biosphärenreservatsverwaltung „Niedersächsische Elbtalaue" erhält rund 200.000 Euro.

Dabei sind in den einzelnen Gebieten ganz verschiedene Maßnahmen erforderlich, um die Biologische Vielfalt zu erhalten und zu entwickeln: Im Bereich Aßbüttler Moor und Herrschaftliches Moor im Landkreis Cuxhaven werden beispielsweise eine Folien-Horizontalsperre und ein Wegedamm zur Wasserrückhaltung errichtet, während im Landkreis Göttingen landeseigene Naturschutzflächen in der Rhumeaue instand gesetzt werden.

Minister Meyer: „Besonders im Westen und Nordwesten wollen wir die noch erhaltenen Moore langfristig sichern und als Superhelden des Klimaschutzes erhalten. In Südniedersachsen setzen wir den Fokus darauf, Lebensräume im Grünland zu schützen und damit die Artenvielfalt zu stärken."

Hintergrund: Natura 2000 ist ein zusammenhängendes ökologisches Netz von Schutzgebieten in Europa. Natürliche und naturnahe Lebensräume und gefährdete wildlebende Tiere und Pflanzen sollen hier geschützt und erhalten werden. In Niedersachsen gibt es 456 Natura 2000-Gebiete mit einer Fläche von rund 861.600 Hektar. Mehr Informationen

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

female orgasm https://pornlux.com analed Library z-lib project