Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Die große Gedenkveranstaltung im Weserbergland

Volkstrauertag in Bad Pyrmont steht im Zeichen der Kriegsopfer und des Rückzuges aus Afghanistan

 

Mitwoch 10. November 2021 - Bad Pyrmont (wbn). Das traditionelle Gedenken zum Volkstrauertag vor dem Schloß in Bad Pyrmont findet in diesem Jahr unter dem unmittelbaren Eindruck der Afghanistan-Kriegsopfer und des Rückzuges der Nato aus Afghanistan statt.

 

Der Vorsitzende des Volksbundes deutscher Kriegsgräberfürsorge in Bad Pyrmont, Helmut Eichmann, begrüßt deshalb dazu einen Überraschungsgast, der persönlich allein an 42 Auslandseinsätzen der Nato teilgenommen hat und mit einer Kranzniederlegung seiner gefallenen Kameraden und Kameradinnen sowie der zivilen Kriegsopfer gedenkt.

 

Fortsetzung von Seite 1

 

Es nimmt ferner teil die Deutsch-französische Gesellschaft Hameln, vertreten mit Monique Schulz, ein britischer Offizier sowie Pastor Jens Fortmann und ein Vertreter der jüdisch-liberalen Gemeinde. Zweifellos die längste Anreise zu der zentralen Veranstaltung im Weserbergland haben mit Vladimir Anzukov und Pavel Britov die Vertreter aus Russland, die aus dem Moskauer Gebiet und aus St. Petersburg kommen und bereits in den vergangenen Jahren in Pyrmont der Weltkriegsopfer gedacht haben. Eichmann: „Diese große Gedenkveranstaltung entwickelt sich zunehmend zu einer internationalen Begegnung für Frieden und Völkerverständigung.“ Für den Vorsitzenden ist es überdies die 30. Veranstaltung, die er an der Gedenkstätte vor dem Pyrmonter Schloss ehrenamtlich ausrichtet. Mit dem Wetter hat Eichmann in diesem Jahr seinen persönlichen Frieden abgeschlossen: Es ist zum Volkstrauertag trockenes Wetter mit Sonnenschein angesagt.

 

Mit mehrtägigen „Friedensläufen“ in die Niederlande und zu einem russisch-orthodoxen Kloster nach Ostdeutschland hat der ehemalige, inzwischen 71 Jahre alte Berufsschullehrer auch persönlich außerhalb der Volkstrauertage seinen Beitrag zum „Frieden und der Versöhnung unter den Völkern“ geleistet. Das hat ihm ein bundesweites Medienecho eingebracht.

 

Zahlreich sind auch diesmal die Ehrengäste aus dem öffentlichen Leben und der Politik. Neben der Bundestagsabgeordneten Mareike Lotte Wulf und dem Landtagsabgeordneten Ulrich Watermann sind Landrat Dirk Adomat, Bad Pyrmonts Bürgermeister Klaus Blome und dessen Lügder Amtskollege Torben Blome zugegen sowie die Vorsitzende des Heimatbundes Adelheid Ebbinghaus.

 

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Feuerwehr Holzhausen unter Leitung von Brandmeister Mario Lis und dem Holzhäuser Schützenverein mit Präsident Sebastian Eicke sowie der Pyrmonter Schützengesellschaft mit Präsident Klaus Jakob. Musikalisch wird die Veranstaltung begleitet von dem TUS-Blasorchester unter Leitung von Jörg Makowski und der Sängerin Stefanie Säumenicht. Die Veranstaltung findet am 14. November, um 12 Uhr in der Schloßstraße am Ehrenmal statt.

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE