Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Bundeswehrstandort wird gestärkt

Neues Heimatschutzregiment kommt nach Nienburg

Dienstag 20. September 2022 - Nienburg / Berlin (wbn). Gute Nachricht aus Berlin. Das Bundesverteidigungsministerium (BMVG) hat die Niedersächsische Staatskanzlei heute darüber informiert, dass ein neues Heimatschutzregiment 3 ab 2024 in Nienburg stationiert wird.

Ministerpräsident Stephan Weil und Innenminister Boris Pistorius hatten in den vergangenen Monaten schriftlich und bei Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht persönlich für einen Standort in Niedersachsen geworben.

Fortsetzung von Seite 1
Ein Heimatschutzregiment gehört zur territorialen Reserve, es geht um ‚Zivil-Militärische Zusammenarbeit' (ZMZ). Die Heimatschutzkräfte sind für den Einsatz zu Schutz- und Sicherungsaufgaben sowie für Objektschutz im Fall der Landes- und Bündnisverteidigung vorgesehen. In einem solchen Szenario würden sie eingesetzt, weil reguläre Einheiten der Bundeswehr mit anderen Aufträgen gebunden wären. Darüber hinaus gehören auch subsidiäre Katastrophenhilfe oder die Unterstützung befreundeter Streitkräfte zu ihren Aufgaben. Ministerpräsident Stephan Weil: „Das Heimatschutzregiment 3 ist uns in Niedersachsen herzlich willkommen. Das ist eine wichtige Stärkung des Bundeswehrstandortes Niedersachsen und ein gutes Signal für Nienburg. Ein Heimatschutzregiment ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Bundeswehr und Gesellschaft."

Minister Pistorius: „Das ist eine großartige Nachricht für Niedersachsen! Wir brauchen neue Ansätze in der Landes- und Bündnisverteidigung, genauso wie im Bereich des Zivil- und Katastrophenschutzes. Dazu gehört auch, die territoriale Reserve der Bundeswehr durch Heimatschutzregimente zu stärken. Die Entscheidung von Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht freut uns sehr, denn Niedersachsen ist der größte deutsche Bundeswehrstandort. Es freut mich außerordentlich, dass unsere Gespräche Früchte getragen haben und auf die noch intensivere Zusammenarbeit mit der Bundeswehr in unserem Bundesland ab 2024.“

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE