Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Das 84 Jahre alte Opfer wurde plötzlich unsicher

Richtige Polizei lässt in letzter Minute Trick mit dem Überweisungsträger auffliegen

Mittwoch 15. Juni 2022 - Rinteln (wbn). Die Telefonbetrüger als selbsternannte „Staaatsanwälte“ und falsche „Postbankmitarbeiter“ haben wieder ein neues Opfer gefunden.

Betroffen war diesmal eine 84 Jahre alte Frau aus Rinteln. Sie ist auf eines der üblichen Schauermärchen hereingefallen und hat zur Lösung des vermeintlichen Problems einen Überweisungsträger in Höhe von 8.920 Uhr an die Gauner ausgestellt und bei einer Postfiliale abgegeben.

Fortsetzung von Seite 1

Allerdings kamen ihr in letzter Minute Bedenken und sie hat sich der richtigen Polizei anvertraut. Die hat den Überweisungsträger gerade noch bei der Poststelle abfangen können und den Schaden verhindert. Nachfolgend der Polizeibericht:

„Und wieder ist es passiert. Trotz stetiger Warnung der Polizei ist eine 84-jährige Rintelnerin auf die betrügerische Masche der bislang unbekannten Täter hereingefallen und hat den vermeintlichen Postbankmitarbeitern und selbsternannten Staatsanwälten ihre erfundene Geschichte geglaubt und einen Überweisungsträger in Höhe von 8.920 Euro ausgestellt und bei einer Postfiliale abgegeben.

Als ihr der Vorgang dann doch merkwürdig vorkam und die richtige Polizei eingeschaltet wurde, konnten die Beamten den Überweisungsträger gerade noch rechtzeitig bei der Poststelle abfangen, damit kein Schaden entsteht. Und steter Tropfen höhlt ja bekanntlich den Stein, deshalb rät die Polizei erneut: Achtung bei Anrufen, die Geldforderungen beinhalten. Erst einmal kritisch nachfragen, ob das denn wirklich so sein kann, wie die Anrufer Glauben machen.“

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE