Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 


 



Enkeltrick in letzter Minute gestoppt

Bankmitarbeiter in Bückeburg rief die richtige Polizei: Seniorin (94) will hektisch Konto leerräumen weil Enkelin angeblich im Knast sitzt

Samstag 22. August 2020 - Bückeburg (wbn). Es ist eine absurde Situation, herbeigeführt von skrupellosen Enkeltrick-Betrügern.

Der falschen angeblichen Polizeibeamtin, die sich nur am Telefon gemeldet hat und erkennbar Lügen verbreitet, wird mehr geglaubt als der richtigen Polizei in echter Uniform, die sich ordnungsgemäß ausweist und es erkennbar nicht aufs Geld abgesehen hat.

Fortsetzung von Seite 1
"In solchen Fällen haben wir es immer schwerer, die sorgenvollen und verstörten Opfer zunächst davon zu überzeugen, dass nun die richtige Polizei da ist", so Matthias Auer, Sprecher der Polizei Bückeburg. Aufmerksame Bankmitarbeiter in Bückeburg hatten sofort an Enkeltrickbetrüger gedacht als eine 94 Jahre alte Kundin völlig aufgeregt sofort ihr ganzes Geld und Erspartes abheben wollte um ihrer angeblich in Not geratenen Enkelin zu helfen.
Die Bankmitarbeiter riefen umgehend die Polizei in Bückeburg an und verhinderten somit in letzter Minute, dass eine alte Frau um ihr ganzes Geld betrogen wurde. Nachfolgend der Polizeibericht von Freitag aus Bückeburg: „Aufmerksame Mitarbeiter eines Bückeburger Bankinstitutes informierten gestern die Polizei Bückeburg, weil eine 94jährige Kundin aus der Kernstadt ihre gesamten Ersparnisse abheben wollte, weil sie ihrer Enkelin helfen wollte. Die Seniorin wurde von einer falschen Polizeibeamtin zu Hause angerufen, die der Rentnerin erklärte, dass ihre Enkelin nach einem verursachten Verkehrsunfall mit einem Toten in Haft sitzt und nach Zahlung eines Geldbetrages wieder freikommen kann.

Mit einem Taxi fuhr die aufgeregte Frau zur Bank und wollte ihre Ersparnisse auflösen.

Sofort suchten zwei Beamte des Kriminalermittlungsdienstes die Frau in ihrer Wohneinrichtung auf und mussten die aufgelöste Frau zunächst beruhigen.

"In solchen Fällen haben wir es immer schwerer, die sorgenvollen und verstörten Opfer zunächst davon zu überzeugen, dass nun die richtige Polizei da ist", so Matthias Auer, Sprecher der Polizei Bückeburg.

Der Sprecher ist davon überzeugt, dass es bei keiner Reaktion des Bankinstitutes und dem Nichteinschalten der Polizei zu einer Geldübergabe an die Täter gekommen wäre.“

 

 

Radio Player

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE