Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover


Nach dem Vorfall in Hitzacker

Toepffer: Brauchen Vorfahrt für den Rechtsstaat – niedersächsische CDU-Fraktion beklagt zunehmende Selbstjustiz

Dienstag 22. Mai 2018 - Hannover (wbn). Stalleinbrüche unter dem Deckmantel des Tierschutzes, der Aufmarsch teils vermummter Linksextremisten vor dem Privathaus eines Polizisten in Hitzacker und zunehmende Gewalt gegen Bürgermeister und Amtsträger: Anlässlich des morgen stattfindenden Tages des Grundgesetzes konstatiert der niedersächsische CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer in Hannover einen dramatischen Sittenverfall in der politischen Auseinandersetzung.

Der Landtagsabgeordnete: „Wir beobachten mit Sorge, dass das Vertrauen in staatliche Institutionen immer weiter abnimmt und aggressive Selbstjustiz für bestimmte gesellschaftliche Gruppen offenbar kein Tabu mehr ist."

Weiterlesen...

 

Meldepflichtiges Ereignis

Defekte Schrauben am Notspeise-Notstromdiesel im Kernkraftwerk Emsland festgestellt

Dienstag 22. Mai 2018 - Lingen / Hannover (wbn). Befund an Notspeise-Notstromdiesel im Kernkraftwerk Emsland. Es wurden defekte Schrauben festgestellt.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz ist als zuständige atomrechtliche Aufsichts- und Genehmigungsbehörde von der Betreiberin des Atomkraftwerks Emsland (KKE) fristgerecht über ein Ereignis gemäß Atomrechtlicher Sicherheitsbeauftragten- und Meldeverordnung (AtSMV) nach Kriterium N 2.1.1 (INES 0) informiert worden.

Weiterlesen...

 

Ausweich- und Bremsmanöver konnte Aufprall nicht verhindern

Bei Rot über die Straße: Elfjähriger wird von Audi erfasst und schwer verletzt

Dienstag 22. Mai 2018 - Hannover (wbn). Trotz Ampel in Rot-Stellung wollte ein elf Jahre alter Junge die Straße überqueren. Er wurde prompt von einem Auto erfasst.

Der überraschte Audi-Fahrer (36) versuc hte noch ein Ausweichmanöver. Der Junge erlitt bei dem Aufprall auf der Schulenburger Landstraße in Höhe Stadtbahnhaltestelle "Beneckeallee" schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht.

Weiterlesen...

 

NDR und SZ berichten über weitere Details der Schludrigkeiten beim "BAMF"

Entlarvende E-Mails: Krasses Behördenversagen beim Bundesamt für Flüchtlingsfragen erreicht an diesem Pfingstwochenende neue Dimensionen

Sonntag 20. Mai 2018 - Bremen / Hildesheim / Hannover (wbn/ots). Der Skandal um die schludrige bis rechtswidrige Bearbeitung der Asylanträge in Bremen weitet sich auch an diesem Pfingstwochenende aus.

Mit provozierend stark angezogener Handbremse hat das Bundesamt für Flüchtlingsfragen interne Ermittlungen zu dem Skandal um die ominösen Asylverfahren in der Bremer Außenstelle geführt. Die Angst vor sogenanntem „Politgetöse“ war offenbar größer als der Drang nach wirklicher Wahrheitsfindung. Auch die Rolle des sich auffällig verhaltenden Rechtsanwaltes in Hildesheim ist nur halbherzig geprüft worden. Gezielten Hinweisen aus der Niedersächsischen Landesregierung wurde nicht mit der gebotenen Ernsthaftigkeit nachgegangen. In der Bremer Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide zeigen interne E-Mails, dass die Zentrale des Bundesamts für Flüchtlingsfragen in Nürnberg früh von fragwürdigen Vorgängen wusste, diese aber allenfalls schleppend und offenbar nur widerwillig aufklären wollte.

Weiterlesen...

 

Niedersachsen ist bundesweit ein Vorreiter

Umweltminister Lies lässt landesweit multiresistente Keime untersuchen

Dienstag 15. Mai 2018 - Hannover (wbn). Was lauert in den niedersächsischen Gewässern? Um die Verbreitung von antibiotikaresistenten Erregern (MRGN) in der Umwelt zu untersuchen, hat das Land Niedersachsen jetzt mit einem landesweiten Sondermessprogramm begonnen.

Im Auftrag des niedersächsischen Umweltministeriums wurde gestern an einer Messstelle in Sarstedt an der Innersten eine Wasserprobe entnommen.

Weiterlesen...

 

"Nicht mehr als ein Schlagwort in überhitzter Debatte"

Uli Watermann zeigt Seehofer-Projekt der sogenannten Ankerzentren die kalte Schulter

Freitag 4. Mai 2018 - Hannover / Berlin / Börry (wbn). Der innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Hannover, Uli Watermann, sieht – was Niedersachsen betrifft - keinen Bedarf für ein Pilotprojekt eines sogenannten Ankerzentrums, wie es Bundesinnenminister Horst Seehofer unlängst ins Gespräch gebracht hat.

Die Innenpolitiker der SPD-Landtagsfraktion waren von Mittwoch bis Freitag auf Einladung des örtlichen Abgeordneten Sebastian Zinke in Klausur im Heidekreis, um sich vor Ort ein Bild vom Ankunftszentrum in Bad Fallingbostel und der Zusammenarbeit der Bundes- und Landesbehörden bei der Unterbringung und Registrierung von Geflüchteten zu machen.

Weiterlesen...

 

Generalprobe wird öffentlich sein!

Klassik Open Air in Hannover komplett ausverkauft - doch es gibt eine zweite Chance!

Donnerstag 3. Mai 2018 - Hannover (wbn). Keine Chance: Die Premiere des 5. NDR Klassik Open Airs am Sonnabend, 25. August, in Hannover ist bereits seit mehreren Monaten ausverkauft.

Doch es gibt eine zweite Chance! Gemeinsam mit dem Veranstalter Hannover Concerts hat sich der Norddeutsche Rundfunk entschieden, die Generalprobe für den Verkauf zu öffnen: Der Vorverkauf startet am Freitag, 4. Mai, um 9.00 Uhr. Die Karten in vier Preiskategorien ab 35,00 Euro zzgl. VVK-Gebühr sind im NDR Ticketshop (ndrticketshop.de) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

(Zum Bild: Prächtige Kulisse. Open Air am Neuen Rathaus in Hannover. Foto: NDR / Michael Uphoff)

 

Weiterlesen...

 

Zuversicht in Hannover:

Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast: „Vorschläge der EU-Kommission zum neuen EU-Finanzrahmen bieten solide Gesprächsgrundlage“

Mittwoch 2. Mai 2018 - Hannover (wbn). Zuversicht in Hannover. Von einer soliden Grundlage für Verhandlungen spricht die aus Bad Münder stammende niedersächsiche Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast  im Blick auf die Vorschläge der EU-Kommission zum neuen EU-Finanzrahmen.

Zu den heute in Brüssel vorgestellten Vorschlägen der EU-Kommission zum mehrjährigen Finanzrahmen der Europäischen Union von 2021 bis 2027 sagt Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast: „Ganz klar: Jede Kürzung tut weh! Dennoch: Diese Vorschläge der EU-Kommission bieten für den Agrarbereich eine solide Gesprächsgrundlage.

Weiterlesen...

 

Feuerwehr kann alle Bewohner ins Freie bringen - Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung

Horror in einem Mehrfamilienhaus: Psychisch Kranker setzt am Abend seine Wohnung in Brand

Montag 30. April 2018 - Hannover (wbn). Feueralarm am Abend in einem Mehrfamilienhaus. Ein 59 Jahre alter Mann hat seine Wohnung in Brand gesetzt.

Der nicht mehr zurechnungsfähige Mieter konnte sich selbst noch ins Freie retten und musste in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen werden. Eine 51 Jahre alte Nachbarin war auf den Wohnungsbrand aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert.

Weiterlesen...

 

Bei Tarifverhandlungen hätten Arbeitgeber "beschämend dürftiges Angebot" auf den Tisch gelegt

Bau-Gewerkschaft will notfalls das "Bauleben" in Hannover lahmlegen

Freitag 27. April 2018 - Hannover (wbn). Bau-Boom, aber „Azubi-Ebbe“: Die Bauunternehmen in der Region Hannover suchen Nachwuchs – und zwar händeringend, so die Bau-Gewerkschaft. 326 unbesetzte Ausbildungsplätze seien derzeit bei der Arbeitsagentur gemeldet.

„Daran wird sich so schnell wohl auch nichts ändern. Die meisten Chefs in der Region Hannover sollten sich darauf gefasst machen, dass es vorerst extrem schwer wird, Azubis zu finden“, sagt Stephanie Wlodarski.

Weiterlesen...

 

"Der ehemalige Innenminister Uwe Schünemann erlebt sein Comeback"

Stefan Birkner (FDP): Freiheit nicht der Sicherheit opfern – Neues Polizeigesetz beinhaltet unverhältnismäßige Maßnahmen

Freitag 27. Januar 2018 - Hannover (wbn). Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Stefan Birkner, kritisiert die gestern vorgestellten Eckpunkte des neuen niedersächsischen Polizeigesetzes scharf.

„Freiheit und Sicherheit geraten mit diesem Gesetz in ein Missverhältnis. Der Einsatz von Staatstrojanern oder auch die 74-tägige Präventivhaft sind unverhältnismäßige Maßnahmen. Zur Abwendung von Gefahren kann eine Präventivhaft sinnvoll sein, allerdings reichen dazu die bisher möglichen zehn Tage völlig aus.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE