Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



FDP fordert jetzt eine Bundesratsinitiative zum "günstigen Erhaltungszustand"

Hermann Grupe befürchtet im kommenden Jahr allein in Niedersachsen 500 Wölfe

Freitag 25. September 2020 - Eschershausen / Hannover (wbn). Der heimische Landtagsabgeordnete aus Eschershausen, Hermann Grupe (FDP), befürchtet im kommenden Jahr allein in Niedersachsen 500 Wölfe. Er hat deshalb eine Bundesratsinitiative zum „günstigen Erhaltungszustand des Wolfes“ gefordert.

"Es ist ja schön, dass Ministerpräsident Weil sich für ein energischeres Vorgehen gegen den Wolf ausspricht. In der Realität schieben aber die Regierungsfraktionen notwendige Entscheidungen seit Jahren vor sich her. Sie kündigen regelmäßig neue Vorhaben an, die Ergebnisse bleiben jedoch aus", kritisiert der landwirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Hermann Grupe.

Weiterlesen...

 

Die Danke-Tanke

Kein Witz: Eine 20-Liter-Gratistankfüllung an einer bestimmten Tankstelle in Hameln

Donnerstag 24. September 2020 - Hameln (wbn). Das ist kein Witz, keine „Fake-Meldung“: Morgen in der Zeit von 13:00 bis 14:00 Uhr gibt es in Hameln eine Tankstelle, bei der kostenlos getankt werden kann.

Wer das ist und unter welchen Bedingungen das möglich sein wird, das wird in den nachfolgenden Zeilen mitgeteilt. Dazu gibt es einen Link mit den Teilnahmebedingungen.

Weiterlesen...

 

Mitteilung der Landkreis-Sprecherin

Zum heutigen Tag: 19 akute Corona-Infektionen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Donnerstag 24. September 2020 - Hameln (wbn). Zum heutigen Tag gibt es insgesamt 19 akute Corona-Infektionen im Landkreis Hameln-Pyrmont.

Dies hat heute Nachmittag Landkreis-Sprecherin Sandra Lummitsch mitgeteilt.  Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind heute, am 24. September 2020, 235 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt.

Weiterlesen...

 

Keinerlei Hinweise auf mögliche Brandstiftung

Zwei Brände im Raum Einbeck und Northeim erweisen sich wie vermutet als Folge technischer Defekte

Donnerstag 24. September 2020 - Northeim (wbn). Der Morgen nach dem erneuten Brand einer Gartenlaube im Raum Einbeck: Es war diesmal keine Brandstiftung sondern ein technischer Defekt.

Das ist das Ergebnis der zügig durchgeführten Untersuchung der Brandermittler nach dem Feuer in einer Gartenlaube in Einbeck-Opperhausen.

Weiterlesen...

 

Nach einer dreizehnstündigen Tarifverhandlung

Zukunftstarifvertrag für die Vorwerk Teppichwerke in Hameln: IG Metall-Mitglieder erhalten Bonus

Donnerstag 24. September 2020 - Hameln (wbn). Turbulente Zeiten bei den Vorwerk Teppichwerken in Hameln. Nach der Restrukturierung des Unternehmens konnte die IG Metall einen Zukunfts-Tarifvertrag für die verbleibenden 150 Mitarbeiter erzielen, der den Beschäftigten bis Ende 2025 Sicherheit und Perspektiven bietet.

Außerdem sollen Mitglieder der IG Metall in den kommenden Jahren einen ordentlichen Bonus erhalten. „Das zeigt: Eine Mitgliedschaft lohnt sich“, so Sabine Glawe von der IG Metall Alfeld-Hameln-Hildesheim.

Weiterlesen...

 

Erfahrungen in Sachsen als Beispiel

Dammann-Tamke (CDU): Das Thema Wolf ist zu ernst, um es populistisch auszuschlachten

Donnerstag 24. September 2020 - Hannover (wbn). Der Landwirtschaftsausschuss hat gegen die Stimme der FDP einstimmig den Antrag „Wolfspopulation regulieren – Kulturgut Schäferei erhalten“ abgelehnt.

Das Thema Wolf sei zu ernst, um es populistisch auszuschlachten“, so der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Helmut Dammann-Tamke.

Weiterlesen...

 

Ein Fall für Kommissar Zufall?

Nach Brandstifter-Pressekonferenz brennt schon wieder Gartenlaube im Raum Einbeck - diesmal wird technischer Defekt nicht ausgeschlossen

Mittwoch 23. September 2020 - Einbeck / Opperhausen (wbn). War es Zufall? Oder soll der Eindruck erweckt werden, dass die Brandserie in Einbeck nach der gelungenen Festnahme zweier mutmaßlicher Brandstifter doch noch weitergeht?

Tatsache ist: Am Abend der heutigen Pressekonferenz zur Festnahme eines tatverdächtigen 23-jährigen mutmaßlichen Brandstifters aus Einbeck hat erneut eine Gartenlaube gebrannt. Jetzt wird wieder ermittelt.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichen-Video - Pressekonferenz in Göttingen
Tierisches Glück der Ermittler aus Northeim: Der Feuerteufel von Einbeck wurde mit einer Wildtierkamera erwischt

Aus Göttingen berichten Ralph  L o r e n z
und Manuel  H ö n i n g s
Mittwoch 23. September - Einbeck / Göttingen / Northeim (wbn). Ein ehemaliger Feuerwehrmann aus Einbeck steht unter dringendem Tatverdacht der Serienbrandstifter aus dem Raum Einbeck zu sein. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Dies wurde heute am frühen Nachmittag in einer gemeinsamen Pressekonferenz von Polizei und Staatsanwaltschaft bestätigt. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Am Rande der Pressekonferenz erfuhren die Weserbergland-Nachrichten.de, dass der 23-Jährige seit etwa drei Jahren nicht mehr der Feuerwehr angehört und zuvor Mitglied der örtlichen Jugendfeuerwehr gewesen ist.

Entlarvt hat ihn die Zufallsaufnahme einer Wildtierkamera auf einem Privatgrundstück nachdem er wieder einmal gezündelt hatte.

Weiterlesen...

 

Heute informieren Staatsanwaltschaft und Polizei im Rahmen einer Pressekonferenz

War's ein ehemaliger Feuerwehrmann? Mutmaßlicher Serien-Brandstifter im Raum Einbeck festgenommen

Mittwoch 23. September 2020 - Einbeck / Göttingen (wbn). Ein ehemaliger Feuerwehrmann soll möglicherweise der Brandstifter im Raum Einbeck sein.

Die Polizei in Göttingen hat gestern die Festnahme eines Tatverdächtigen mitgeteilt. Es ist gegen ihn ein Haftbefehl erlassen worden.

Weiterlesen...

 

Selbstbestimmtes und eigenständiges Leben im Alter soll gefördert werden

Bis zu einer halben Million fließt jährlich in die Stadt: Hameln für Modellprojekt des Landes ausgewählt

Dienstag 22. Juli 2020 - Hameln (wbn). Hameln ist als Modellkommune für das Projekt „Präventive Hausbesuche“ ausgewählt worden.

Das hat der Bad Pyrmonter Landtagsabgeordnete und innenpolitische Sprecher der SPD Ulrich Watermann heute mitgeteilt.

Weiterlesen...

 

Sozialministerin Carola Reimann lobt Konsens mit allen Beteiligten

Nach dem "Weihnachtsmarkt-Gipfel": Ein vorweihnachtliches Hosianna vom Niedersächsischen Städtetag

Dienstag 22. September 2020 - Hannover (wbn). Hameln, das Weserbergland und Niedersachsen müssen auf die beliebten Weihnachtsmärkte nicht verzichten – auch wenn sie in Coronazeiten etwas anders aussehen dürften.

Zur Planung und Durchführung von Weihnachtsmärkten haben heute das Niedersächsische Sozial- und Wirtschaftsministerium, die Schaustellerverbände sowie die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände folgende Punkte vereinbart:

Weiterlesen...

 

Paderborn-Lippstadt Airport stellt Weichen für Unternehmenssanierung

Airport Paderborn: Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung - Passagierzahlen um 85 Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraumes

Dienstag 22. September 2020 - Paderborn (wbn). Es ist gewissermaßen eine kontrollierte Notlandung und kein überraschender Absturz.

Corona hat die Luftfahrt europaweit zu Boden gezwungen. Dr. Marc Cezanne hat heute in seiner Funktion als Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/ Lippstadt GmbH beim Amtsgericht Paderborn einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Damit steht das in den vergangenen Monaten ausgearbeitete Sanierungskonzept vor seiner Umsetzung. Dem heimischen Airport wird so eine positive Zukunftsperspektive eröffnet.

Weiterlesen...

 

Weser führt zuwenig Wasser

Fährbetrieb bei Großenwieden muss ab Mittwoch wieder eingestellt werden

Dienstag 22. September 2020 - Großenwieden (wbn). Jetzt ist bei Großenwieden wieder mal zuwenig Weserwasser unterm Kiel!

Der Fährbetrieb in Großenwieden muss aufgrund des niedrigen Wasserstandes der Weser ab Mittwoch, den 23. September, aus Sicherheitsgründen eingestellt werden.

Weiterlesen...

 

Gewerkschaft: Kurzarbeit für Qualifizierungsoffensive nutzen

Tourismus bricht im ersten Halbjahr ein - 54 Prozent weniger Gäste in Hannover

Montag 21. September 2020 - Hannover (wbn). Corona sorgt für Tourismus-Einbruch: Im ersten Halbjahr haben 502.000 Gäste Hannover besucht – das sind 54 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die Zahl der Übernachtungen sank um 52 Prozent auf etwa 987.000. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Landesamtes.

Weiterlesen...

 

Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt

"Wichser, verpisst euch ihr Spastis, scheiß Bullen" - da rutschte einem Göttinger Polizisten beim dritten Nacht-Einsatz gegen den Ruhestörer die Hand aus

Montag 21. September 2020 - Holtensen / Göttingen (wbn). Musste er sich die mehrfache „Wichser“- und „Scheißbullen“-Beleidigung so einfach gefallen lassen? Ein Polizist hat einem 19-Jährigen während eines Polizeieinsatzes in Göttingen ins Gesicht geschlagen.

Jetzt droht ihm ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt. Der Vorgang ist in der Social Media-Szene ohne Ton auf der Video-Plattform YouTube veröffentlicht worden. Damit wurden die Betrachter im Unklaren gelassen was die einmal erfolgte kurze Ohrfeige mit der flachen Hand tatsächlich ausgelöst hatte.

Weiterlesen...

 

Für Notbetreuung ist gesorgt

Wegen Covid-19: Albert-Einstein-Gymnasium bleibt morgen geschlossen

Sonntag 20. September 2020 -  Hameln (wbn). Das Albert-Einstein-Gymnasium in Hameln bleibt am morgigen Montag geschlossen.

Der Grund: Am Albert Einstein Gymnasium in Hameln gibt es aktuell einen bestätigten COVID-19 Fall. Vom Hamelner Gesundheitsamt wurden alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet: Die Kontaktpersonen wurden ermittelt und befinden sich Quarantäne.

Weiterlesen...

 

Auf der Alten Heerstraße

Pkw-Fahrerin aus Hameln fährt in Deckbergen auf BMW auf - vier Verletzte

Sonntag 20. September 2020 - Deckbergen (wbn). Eine 31 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Hameln ist in Deckbergen auf einen BMW aufgefahren, der vor ihr an einer Ampel warten musste.

Bei dem Auffahrunfall gab es vier Verletzte, darunter die beiden Kinder (drei und fünf Jahre) der Fahrerin aus Hameln.

Weiterlesen...

 

Es geschah in der Nacht zum Sonntag

Brandstiftung! Feuerwehr muss geparkten Opel löschen

Sonntag 20. September 2020 - Detmold (wbn). Brandstiftung! Ein unbekannter Täter hat einen brennenden Gegenstand in das Innere eines geparkten Opel geworfen.

Das im Innenraum ausgebrochene Feuer konnte von der Feuerwehr Detmold schnell gelöscht werden. Dennoch ist Totalschaden entstanden.

Weiterlesen...

 

Zeugen rufen die Polizei

Betrunkener in Northeim schlägt und tritt seinen treuen Hund - ein Shar Pei

Sonntag 20. September 2020 - Northeim (wbn). Shar Pei sind die charakterstarken Hunde mit dem faltigen Gesicht und einem großen, treuen Herz. Einfach Freunde für’s Leben wenn sie anständig behandelt werden.

Doch nicht jeder Hundebesitzer hat sie auch verdient. So zum Beispiel jener 33 Jahre alte Mann aus Northeim, der seinen Hund geschlagen und getreten hat. Der Tierquäler stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Zeugen informierten die Polizei über den Vorfall in Northeim. Diese hat ein Verfahren gegen den Mann eingeleitet und den Shar Pei in ein Tierheim gebracht. Der Shar Pei gehörte in den 70er Jahren zu den seltensten Hunderassen der Welt. Seine Vorfahren sollen sich mit chinesischen Wölfen vermischt haben. Diese Rasse soll zudem 2000 Jahre alt sein!

(Zum Bild: Faltiger Charakterkopf aus China: Der Shar Pei. Foto: Wikipedia / Caronna)

Weiterlesen...

 

Besitzer soll sich bitte melden

Tierischer Einsatz von Polizei und Feuerwehr: Kakadu auf der B6 bei Hasede

Sonntag 20. Septeember 2020 - Sarstedt / Hasede (wbn). Tierischer Einsatz der Polizei auf der Bundesstraße 6 bei Hasede. Dort wurde ein Kakadu gemeldet.

Die prächtigen Tiere bevorzugen normalerweise tropische Regenwälder. Weshalb sich dieses exotische Exemplar auf die B6 verirrt hatte, konnte noch nicht festgestellt werden.

Weiterlesen...

 

Frühzeitigen Dialog mit dem Land vermisst

Gewerkschaften und Ministerpräsident Weil kritisieren den Stellenabbau bei Continental

Freitag 19. September 2020 - Hannover (wbn). Ministerpräsident Stephan Weil hat den beabsichtigten Stellenabbau bei Continental in Hannover kritisiert.

Weil erwartet, dass die Konzernleitung, die bei ContiTech in Niedersachsen etwa 700 Stellen streichen will, in einen Dialog mit der Landesregierung treten werde.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Player

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE