Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Es war zuvor zu einer seitlichen Berührung mit dem Renault eines Fahrers aus Hameln gekommen

Tödlicher Unfall eines 22-Jährigen aus Kalletal bei Überholmanöver auf der B83

Montag 4. November 2019 - Bad Eilsen / Luhden / Schaumburg (wbn). Tödlicher Unfall bei einem Überholmanöver auf der Bundesstraße 83.

Ein VW-Fahrer (22) aus Kalletal wollte heute Nachmittag einen 45 Jahre alten Renault-Fahrer aus Hameln auf der B83 bei Bad Eilsen überholen wobei es zu einer seitlichen Berührung beider Fahrzeuge gekommen sein muss. Der Fahrer aus Kalletal schleuderte daraufhin in den Gegenverkehr und stieß dabei mit dem Ford eines 61-Jährigen aus Bad Eilsen zusammen.

Weiterlesen...

 

Kripo bittet um Hinweise

Mustang in Flammen - Polizei geht von Brandstiftung aus

Montag 4. November 2019 - Laatzen / Grasdorf (wbn). Es sieht nach vorsätzlicher Brandstiftung aus!

In der Nacht zum heutigen Montag hat ein abgestellter Ford Mustang gebrannt. Das Fahrzeug stand auf dem Gelände eines Autohauses an der Hildesheimer Straße in Grasdorf.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Landrätin Schürzeberg nimmt in ihrer letzten großen Rede kein Blatt vor den Mund

Von Veronica Maguire

Holzminden (wbn). Ihre letzte große Rede als Landrätin in der Öffentlichkeit war eine Abrechnung mit den Versprechungen der Bundespolitik in Berlin – und was daraus geworden ist. Holzmindens Landrätin Angela Schürzeberg hat kein Blatt vor den Mund genommen als sie bei der RBB-Jubiläumsfeier im alten Lokschuppen am Holzmindener Bahnhof ans Mikrofon trat. Ausdrücklich bedankte sie sich für die gute Partnerschaft mit den Öffis der Regionalbus Braunschweig GmbH. Doch sie erinnerte auch daran, dass sie früher mal problemloser und schneller mit Bahn und Bus von Holzminden nach Berlin gelangt ist.

Sie warnt eindringlich vor dem Kannibalismus der Infrastruktur im ländlichen Raum, vor dem Privatisierungswahn um zu sehen was dann von der ländlichen Struktur, die einmal gut war, noch übrig bleibt. Schürzeberg: „Für mich ist es eine hilflose Reaktion des Staates Ehrenamtler in den Bus zu setzen und Menschen zu transportieren. Das bedeutet einfach, dass wir nicht mehr in der Lage sein wollen öffentlichen Nahverkehr zu gestalten.“

Weiterlesen...

 

Angebliche Gefahrenlage

Falsche Polizei-Anrufe verunsichern die Bevölkerung in Höxter

Samstag 2. November 2019 - Höxter (wbn). Wer will die Bevölkerung im Namen der Polizei verunsichern?

Mehrfach sind Bürger in Höxter von einer unbekannten Person als angeblicher Polizist angerufen und vor einer angeblichen Gefahrenlage gewarnt worden.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBN-Nachrichtenvideo
Holzminden feiert 30 Jahre RBB - Arne Schneemann sagt wohin die Reise noch geht

Von Ralph Lorenz und Veronica Maguire

Holzminden (wbn). Es ist eine Erfolgsgeschichte für RBB in Südniedersachsen - seit 30 Jahren gibt es Regionalbus Braunschweig in Holzminden. Und dass der einstige Rundlokschuppen am Bahnhof nunmehr die Busflotte beherbergt hat mehr als nur Symbolcharakter. Der Busbahnhof am Bahnhof ist selbst zur Drehscheibe für den öffentlichen Personennahverkehr geworden. Es bleibt weiterhin spannend:  Arne Schneemann, aus Hamburg angereister Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Bus Nord, hat in einem Interview mit den Weserbergland-Nachrichten.de erkennen lassen wohin die Reise geht.

Etwa bei der alternativen, klimafreundlichen Antriebstechnik. Oder in der Versorgung des ländlichen Raumes bis hin zum "Medibus" - quasi einer rollenden Landarztpraxis.

Weiterlesen...

 

Gutachter sprach dem minderjährigen Angeklagten die Verantwortungsreife ab

Eine weitere Verhandlung zu den Missbrauchsfällen auf dem Campingplatz bei Lügde endet mit einem Freispruch

Freitag 1. November 2019 - Lügde / Paderborn (wbn). In nichtöffentlicher Sitzung ist gestern in Ostwestfalen-Lippe ein Siebzehnjähriger im Zusammenhang mit Missbrauchsfällen auf dem Campingplatz bei Lügde vor dem Landgericht in Paderborn gestanden und freigesprochen worden.

Zum Zeitpunkt der Tat war er erst 16 Jahre alt und galt sowohl als Opfer als auch als Täter.

Weiterlesen...

 

Die Linke ist auf der Seite der Kreisverwaltung

Widerstand gegen Absicht Zuständigkeit für Rettungsdienste auf den Bund zu verlagern

Donnerstag 31. Oktober 2019 – Hameln (wbn). Die Kreistagsfraktion der Linken begrüßt die Initiative der Kreisverwaltung Hameln-Pyrmont dem vom Niedersächsischen Landkreistag im September gegründeten Bündnis „Rettet den Rettungsdienst“ wie andere Landkreise in Niedersachsen ebenfalls beizutreten.

Im Kern wendet sich das Bündnis gegen eine vom Bundesministerium für Gesundheit geplante Grundgesetzänderung, die die Zuständigkeitsebene  für den Rettungsdienst vom Land und den Kommunen auf den Bund verlagern möchte.

Weiterlesen...

 

Polizei sucht einen Tatverdächtigen mit einem Phantombild

Zwei Männer überfallen Frau (33) in ihrer Wohnung und misshandeln sie sexuell

Donnerstag 31. Oktober 2019 - Lage (wbn). Die Polizei in Ostwestfalen-Lippe sucht zwei Männer, die eine 33 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung überfallen und sexuell misshandelt haben.

Als die Frau arglos die Tür geöffnet hatte war sie in ihre Wohnung geschubst und mit einem Messer bedroht worden. Die Männer zwangen sie sich zu entkleiden. Die Polizei Lippe: „Die Frau kann nur einen Tatverdächtigen näher beschreiben, er sei athletisch, von südländischem Aussehen, schwarzhaarig und etwa 1,75 m groß. Zur Tatzeit habe er ein Cappy, eine lilafarbene Jacke, eine blaue Jeanshose und schwarze, leicht glänzende Winterschuhe getragen.“

(Zum Bild: So soll der Tatverdächtige ausgesehen haben. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Er wollte eine Abkürzung über die Gleise nehmen

Mann aus Springe wird in Laatzen von durchfahrendem Metronom-Zug getötet

Donnerstag 31. Oktober 2019 - Laatzen / Springe (wbn). Tragischer Unfall im Bahnhof Laatzen. Ein 35 Jahre alter Mann aus Springe ist von einem durchfahrenden Metronom-Zug erfasst und getötet worden.

Der Mann wollte eine verbotswidrige Abkürzung über die Bahngleise nehmen um einen Zug am Gleis gegenüber zu erreichen.

Weiterlesen...

 

Jeder kann teilnehmen

Aktion Weihnachtswunsch wieder in Hessisch Oldendorf

Mittwoch 30. Oktober 2019 - Hessisch Oldendorf (wbn). In diesem Jahr soll in Hessisch Oldendorf wieder die Aktion „Weihnachtswunsch“ stattfinden.

„Der große Erfolg in den  letzten Jahren hat uns darin bestätigt, diese Weihnachtsbaumaktion wieder durchzuführen,“ erklärt Stephanie Wagener.

Weiterlesen...

 

Am Abend brach das Feuer aus / Fluchtweg durch Rauch blockiert

Mit Hochleistungslüftern das Treppenhaus freigeblasen - Brand in Mehrfamilienhaus

Mittwoch 30. Oktober 2019 - Hildesheim (wbn). Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hildesheim. Das Feuer war im Keller ausgebrochen und zahlreichen Bewohnern wurde der Fluchtweg versperrt weil der Brandrauch das Treppenhaus erfasst hatte.

Mit zwei Hochleistungslüftern machte die Berufsfeuerwehr Hildesheim, verstärkt durch zahlreiche Ortsfeuerwehren mit Freiwilligen, den Weg frei, so dass die Bewohner das brennende Mehrfamilienhaus verlassen konnten.

Weiterlesen...

 

Verfügung des Innenministeriums in Hannover

Das war's - Tjark Bartels kommt als Landrat nicht wieder: "Der Ruhestand beginnt mit Ablauf des laufenden Monats..."

Dienstag 29. Oktober 2019 - Hameln (wbn). Es war nicht anders zu erwarten. Das Innenministerium in Hannover hat nunmehr dem Antrag von Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels entsprochen und ihn im sechsten Jahr seiner Amtszeit wunschgemäß in den Ruhestand versetzt.

Dazu haben die Weserbergland-Nachrichten.de heute Nachmittag folgende Mitteilung aus dem Büro des Hamelner Landrats erhalten: „Wie bekannt hat Landrat Tjark Bartels aufgrund eines diagnostizierten schweren Burnouts beim Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport die Versetzung in den Ruhestand beantragt. Mit Verfügung vom 28.10.2019 hat das Ministerium Herrn Bartels nun auf diesen Antrag hin wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt.

(Zum Bild: Tjark Bartels kehrt nicht mehr in das Kreishaus zurück. Foto: privat)

Weiterlesen...

 
E i l t: Tjark Bartels wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt worden
 

Ermittlungserfolg der Polizei nach Zufallsfund bei Verkehrskontrolle:

Gegen Bezahlung gefälschte EU-Kartenführerscheine beschafft

Dienstag 29. Oktober 2019 - Hildesheim (wbn). Falsche Führerscheine, Drogen und verbotene Waffen.

Polizei und Staatsanwaltschaft hatten den richtigen Riecher gehabt als sie bei einer Verkehrskontrolle bei einem 33-Jährigen einen gefälschten EU-Kartenführerschein sicherstellten und bei weiteren Ermittlungen auf einen 43-Jährigen Mann aus Hildesheim als Beschaffer gestoßen sind. Und dass damit das Thema noch nicht zu Ende war, erwies sich bei einer groß angelegten Wohnungsdurchsuchung bei weiteren Personen in der Region. Heute Morgen waren mehrere Durchsuchungsbeschlüsse erfolgreich umgesetzt worden.

(Zum Bild: Drogen, Waffen, falsche Führerscheinkarten - die Polizei wurde bei mehreren Durchsuchungsaktionen heute Morgen fündig. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Der Kommentar

Merkels Küsschen für Draghi ist eine Ohrfeige für den deutschen Sparer

Von Ralph Lorenz

In welchem Land lebt eigentlich Angela Merkel. In Griechenland. In Italien. In Albanien? Die Kanzlerin der Deutschen hat den berüchtigten EZB-Chef Mario Draghi jetzt bei seiner Verabschiedung in Frankfurt in den Himmel gelobt während die deutschen Sparer in dessen unsäglicher Amtszeit im Keller gelandet sind. Deutschland hat diese verheerende Nullzins-Politik viele Milliarden gekostet.

Mit dieser Küsschen-Küsschen-Politik beweist sie wie erschreckend sie sich vom Volk entfernt hat. Betrogen sind die Menschen, die von ihrem kargen Einkommen Geld für die Lebensversicherung abgezweigt haben - wohlgemerkt auf Anraten der Union in Sachen Eigenvorsorge - um einen Mindeststandard in ihrer Rentnerzeit abzusichern. Bei Lebensversicherungen mussten als Folge der Drag(h)ischen Zinspolitik durchschnittliche Wertverluste von 5,5 Prozent hingenommen werden! Und von den Versicherungen wurden sie sogar gekündigt.

Weiterlesen...

 

Zum Reformationstag im Hamelner Rattenfänger-Museum

Elisabeth von Calenberg wird als Reformationsfürstin vorgestellt

Dienstag 29. Oktober 2019 - Hameln (wbn). Eine originelle Kostümführung wird zum Reformationstag im Hamelner Rattenfängermuseum angeboten.

„Elisabeth von Calenberg – Die Reformationsfürstin“ lautet das Thema. Und diese denkwürdige historische Figur weist den Weg durch die Ausstellung in dem Museum, das in Südniedersachsen in seiner Konzeption und Anschaulichkeit einmalig ist. Bauernaufstände, Türken- und Religionskriege: Elisabeth von Calenberg wird in eine bewegte Zeit hineingeboren.

(Zum Bild: Anschaulicher Auftritt. In historischem Gewand als Elisabeth von Calenberg erfolgt die Führung zum bevorstehenden Reformationstag im Hamelner Rattenfängermuseum. Foto: Museum)

Weiterlesen...

 

Richter hat Haftbefehl abgelehnt

Nach der blutigen Auseinandersetzung in Bad Pyrmont: Streng bewachter Tatverdächtiger kann das Krankenhaus als freier Mann verlassen

Montag 28. Oktober 2019 - Bad Pyrmont (wbn). Überraschende Wende bei dem Verdacht des versuchten Totschlags in Bad Pyrmont.

Das Polizeikommissariat Bad Pyrmont hat heute Abend mitgeteilt: „Gegen den 55 Jahre alte Mann, der im Verdacht steht, am frühen Sonntagmorgen einen 52 Jahre alten Mann in Bad Pyrmont durch Stiche verletzt zu haben, wurde kein Haftbefehl erlassen.“

Weiterlesen...

 

ÜSTRA Hannover erweitert Angebot

Zusätzlicher Nachtsternverkehr in der Nacht zum Reformationstag

Montag 28. Oktober 2019 - Hannover (wbn). Gute Nachricht für die ÜSTRA-Fahrgäste in der Landeshauptstadt.

In der Nacht zum Reformationstag – Mittwoch, 30. Oktober 2019, auf Donnerstag, 31. Oktober 2019 – wird ein zusätzlicher Nachtsternverkehr der Hannoverschen Verkehrsbetriebe wie in den Nächten von Samstag auf Sonntag eingerichtet.

Weiterlesen...

 

Eine Möglichkeit die Nachbarn besser kennen zu lernen

Neues Angebot: Stadtteilabendbrot in der Hamelner Nordstadt

Montag 28. Oktober 2019 - Hameln (wbn). Der Herbst mit seinen langen dunklen Abenden ist die passende Jahreszeit für gesellige Abende. In der Hamelner Nordstadt findet daher am Mittwoch, 6. November, von 18 bis 20 Uhr ein gemeinsames Stadtteilabendbrot statt.

Alle Bewohner der Nordstadt sind dazu eingeladen, einen gemütlichen Abend miteinander zu verbringen und ihre Nachbarn besser kennenzulernen. Verschiedene Brotsorten, Brötchen und Getränke werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen...

 

Wegen Bauarbeiten

Umleitung in Eimbeckhausen für die Öffi-Linien 10, 17 und 18

Montag 28. Oktober 2019 - Eimbeckhausen / Hameln (wbn). Dringender Hinweis der Hamelner Öffis: Ab dem heutigen Montag wird die Nordfeldstraße / L 401 wegen umfangreicher Bauarbeiten voll gesperrt.

Dadurch sind zahlreiche Linienfahrten in der Ortslage Eimbeckhausen betroffen und müssen innerörtlich umgeleitet werden.

Weiterlesen...

 

Hamelns neuer Platz an der Weser

Stadt öffnet Upnor-Gelände für die Öffentlichkeit

Montag 28. Oktober 2019 - Hameln (wbn). Innenstadtnah, weitläufig, grün und direkt an der Weser: Morgen gibt die Stadt Hameln das Upnor-Gelände für die Öffentlichkeit frei.

Wo früher britische Soldaten mit Brückenpanzern den Ernstfall am Wasser trainierten, können künftig Drachen steigen, Rad- und Rollschuhfahrer den Blick auf den Fluss genießen und Spaziergänger die Sonne hinterm Klüt versinken sehen.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE