Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Jetzt 48 "Telekomstandorte" in Hameln-Pyrmont

Telekom verweist auf eine noch bessere Mobilfunkversorgung in der Rattenfängerstadt

Mittwoch 17. August 2022 - Hameln (wbn). Die Mobilfunk-Versorgung in Hameln ist jetzt nach Angaben der Telekom noch besser.

Die Telekom hat dafür einen Standort mit 5G erweitert. Mit dem Ausbau vergrößert sich die Mobilfunk-Abdeckung in Hameln und es steht insgesamt auch mehr Bandbreite zur Verfügung.

Weiterlesen...

 

Polizei ist dennoch rund um die Uhr erreichbar

Umbau der Polizeiwache in Bad Pyrmont hat heute begonnen

Mittwoch 17. August 2022 - Bad Pyrmont (wbn). Heute beginnt der Umbau der Polizeiwache in Bad Pyrmont.

Neue und umfangreichere Technik erfordern die Umgestaltung des Wachbereiches. Bei dieser Gelegenheit wird die Arbeitssituation auch in den angrenzenden Räumlichkeiten ökonomischer gestaltet.

Weiterlesen...

 

Allein der Aufsichtsrat kann entscheiden

Erfolg vor Gericht: Martin Kind bleibt Geschäftsführer der 96er Profisparte

Mittwoch 17. August 2022 - Hannover (wbn). Erster juristischer Erfolg im Streit mit der Hannover 96-Vereinsführung für Martin Kind.

Er bleibt vorerst Geschäftsführer bei der Profisparte von Hannover 96. Die 7. Kammer für Handelssachen hat gestern eine vorläufige Entscheidung über den Streit zwischen der Vereinsführung von Hannover 96 und der Kapitalseite um Martin Kind getroffen. Martin Kind darf bis zur Entscheidung in der Hauptsache weiter als Geschäftsführer der Hannover 96 Management GmbH tätig sein. Kind waren von seinen Gegnern im Verein etwas nebulös "Alleingänge" vorgeworfen worden.

Weiterlesen...

 

Ergänzung zum Energiehilfe-Notfallfond des Landes

Antwort auf Energiekosten: Watermann will im Weserbergland lokale Härtefallfonds einrichten

Dienstag 16. August 2022 - Hameln / Hannover (wbn).  Die Einrichtung von lokalen Härtefallfonds als Ergänzung zum Energiehilfe-Notfallfond des Landes fordert der heimische Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann (SPD).

Das Land Niedersachsen will sich wiederum zu einem Drittel an den Kosten beteiligen und stellt dafür 50 Millionen Euro zur Verfügung.

Weiterlesen...

 

Erheblicher Schaden

Wespe im Hemd - BMW-Fahrer kracht ungebremst in Leitplanke

Montag 15. August 2022 - Beverungen (wbn). Eine kleine Wespe hat einen schwarzen BMW X5 auf dem Gewissen.

Das Tier mit den schmerzhaften Stichen ist im Hemd des BMW-Fahrers verschwunden. Bei dem Versuch die Wespe loszuwerden hat er das Lenkrad verrissen.

Weiterlesen...

 

Polizei ermittelt erneut im Weserbergland

Feuerwehreinsatz: Riskantes unbeaufsichtigtes Feuer in der nächtlichen freien Landschaft

Montag 15. August 2022 - Holle / Astenbeck (wbn). Schon wieder ein Löscheinsatz in der trockenen und deshalb brandgefährdeten freien Landschaft des Weserberglands.

Diesmal in Astenbeck bei Holle. Ein Zeuge hatte ein unbeaufsichtigtes Lagerfeuer am Samstag Abend entdeckt und die Feuerwehrleitstelle informiert. Die Polizei: "Das Feuer befand sich demnach bei einer Kiesfläche an der Innerste, etwa 100 Meter östlich der Kreisstraße 305."  Die Freiwilligen Feuerwehren Derneburg-Astenbeck und Hackenstedt verhinderten, dass die Flammen auf Wiesen oder Gebüsche und Bäume übergreifen konnten.

Weiterlesen...

 

Es geschah heute Morgen

Ein Reh in der Klemme - und eine professionelle Feuerwehr als Retter in der Not

Sonntag 14. August 2022 - Hildesheim (wbn). Dieses Reh war buchstäblich in der Klemme. Es hing zwischen den Gitterstreben der Fußgängerbrücke über den Kupferstrang in Hildesheim fest.

Eine Fußgängerin erkannte heute Morgen die missliche Lage und alarmierte die Polizei. Die wiederum verständigte die Feuerwehr, die mit einem Spreizer das erschöpfte Tier aus der ausweglos erscheinenden Situation befreit hat. Ende gut, alles gut: Das Reh ist wieder im Wald. Unverletzt und um eine Erfahrung reicher.

(Zum Bild: Dieses arme Reh konnte weder vor noch zurück. Eine Frau forderte sachkundige Hilfe an. Und die kam prompt. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Da war es schon zu spät

WhatsApp-Betrugsnachricht: Nach dem falschen Sohn hat sich zufällig der richtige gemeldet

Sonntag 14. August 2022 - Hagenburg (wbn). Betrug auf einer WhatsApp-Nachricht! Opfer: Eine gutgläubige Mutter in Hagenburg.

Angeblich hat sich ihr Sohn gemeldet und um eine Überweisung gebeten, da er Corona haben soll. Statt abzuklären ob tatsächlich ihr Sohn hinter der Botschaft steckt und er mit Corona infiziert ist, hat die Frau arglos 1000 Euro an ein angegebenes Konto überwiesen.

Weiterlesen...

 

Polizei ermittelt

Zufall? Nahezu 500 Rundballen brennen an zwei verschiedenen Orten

Sonntag 14. August 2022 - Sonnenborstel (wbn / mh). Insgesamt nahezu 500 Rundballen brennen an zwei verschiedenen Orten zur gleichen Zeit. Das wirft schon Fragen auf - und die Polizei ermittelt.

Am heutigen Sonntag kurz vor 2 Uhr sind die Feuerwehren Heemsen, Sonnenborstel, Steimbke und die Einsatzleitung Ort der Samtgemeinde Steimbke zu einem Feuer in den Heemser Weg gerufen worden. Dort sollten nach ersten Meldungen mehrere Strohballen brennen. Kurz vor Erreichen der Einsatzstelle stellte die Feuerwehr fest, dass neben einem Lager von rund 220 Rundballen wenige hundert Meter weiter ein weiteres Rundballenlager mit ca. 250 Rundballen brannte.  Umgehend wurden die Feuerwehren Erichshagen-Wölpe und Rodewald nachalarmiert.

(Zum Bild: Nächtlicher Brand der Rundballen. Foto: Marc Henkel)

Weiterlesen...

 

Es geschah an diesem Sonntag

Unfall mit Todesfolge: Ein 43-Jähriger sitzt auf der Fahrbahn und wird von Audi überfahren

Sonntag 14. August 2022 - Minden / Petershagen / Uchte (wbn). Dieser Unfall gibt noch Rätsel auf. Ein 43 Jahre alter Mann aus Petershagen ist in der Nacht zum heutigen Sonntag, auf der Fahrbahn der Werftstraße in der Mindener Innenstadt sitzend, von einem Pkw überfahren und lebensgefährlich verletzt worden.

Kurz nach Einlieferung in das Klinikum Minden ist der Mann verstorben. Am Steuer des Unfall-Fahrzeugs saß ein 62 Jahre alter Mann aus Uchte. Die Polizei ermittelt nunmehr weshalb der 43-Jährige in der Dunkelheit auf der Fahrbahn saß.

(Zum Bild: Die nächtliche Unfallstelle in der Werftstraße. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Jetzt kommt es dicke

Unbelehrbar: 25 Jahre alter Unfallverursacher zweimal betrunken am Steuer erwischt

Samstag 13. August 2022 – Bückeburg (wbn). Dieser 25 Jahre alte Pkw-Fahrer  aus Rinteln ist unverbesserlich. Er ist gleich zweimal unter starkem Alkoholeinfluss am Steuer erwischt worden und hatte beim ersten Mal auch noch einen Unfall verursacht.

Daraufhin wurde ihm der Führerschein abgenommen. Doch das hinderte ihn nicht daran sich erneut betrunken ans Steuer zu setzen.

Weiterlesen...

 

Feuerwehren aus Nette, Upstedt, Bültum, Ilde, Bockenem und Bornum im Einsatz

Gestern Abend: Erneut Brandstifter im Waldgebiet des Weserberglands unterwegs

Samstag 13. August 2022 - Upstedt / Nette (wbn). Erneut hat ein Brandstifter größtmöglichen Schaden in dieser Dürreperiode in der Waldregion des Weserberglands anrichten wollen.

Zum Glück wurde der Unbekannte von Zeugen gegen 22:30 Uhr im Wald entdeckt als er zwischen Nette und Upstedt soeben das Feuer gelegt hatte.

Weiterlesen...

 

Verdächtige Person ermittelt

Amokdrohung an Schule - Großeinsatz der Polizei

Freitag 12. August 2022 - Bielefeld / Sennestadt (wbn). Schon wieder: Amokdrohung an einer Schule in Bielefeld. Der Alarm erfolgte gegen 10 Uhr.

Ein ehemaliger Schüler hatte mit einer Amoktat an der Theodor-Heuss-Schule gedroht. Die Polizei hatte daraufhin starke Schutzmaßnahmen an der Schule und im Umfeld getroffen.

Weiterlesen...

 

Für die Verbrecher dumm gelaufen / 50 Schockanrufe

Falsche Polizisten fordern Geld - doch das vermeintliche Opfer marschiert mit den 30.000 Euro in bar zur richtigen Polizeiwache

Freitag 12. August 2022 - Bad Driburg / Höxter (wbn). Mehr als 50 Betrugsanrufe in nur wenigen Stunden im Raum Driburg!

Die Gangster mit der miesen Schock-Masche hatten diesmal allerdings kein Glück einen Dummen gefunden zu haben. Bemerkenswert: Ein Mann stand mit 30.000 Euro in bar vor der richtigen Polizeiwache in Bad Driburg weil er Verdacht geschöpft hatte. So flog der Betrug rechtzeitig auf.

Weiterlesen...

 

Corona-Zahlen am Freitag im Landkreis Hameln-Pyrmont

Der Inzidenz-Wert steht momentan bei 430,7

Freitag 5. August 2022 – Hameln (wbn). Nur in einem einzigen Landkreis gibt es einen Wert von mehr als 1000, nämlich im Landkreis Kulmbach, mit 1426,6. Hameln-Pyrmont liegt mit einem Wert von 430,7 auf Platz 71 im bundesweiten Überblick.

Der niedrigste Wert ist im Landkreis Nordhausen zu finden, mit 100,7.

Weiterlesen...

 

Drei Geldrollen erbeutet

Junger Bankräuber überfällt Sparkassen-Angestellte mit Metallfeinsäge

Donnerstag 11. August 2022 - Minden (wbn). Hände hoch, sonst fallen Späne! Ein Bankräuber hat eine 17 Jahre alte Bankangestellte der Sparkasse Minden-Lübbecke mit einer Metallfeinsäge bedroht.

Die Säge zog er am Serviceschalter aus dem Hosenbund. Mangels Geldscheinen hat er sich drei Münzgeldrollen gekrallt und ist geflüchtet.

Weiterlesen...

 

Aber in Hameln und auf der Mittelweser geht noch was

Flaute auf der Weser: In Höxter hat der geringe Wasserstand die Pendelfähre gestoppt

Donnerstag 11. August 2022 - Höxter / Hameln (wbn). Absolute „Ebbe“ auf der Weser bei Höxter.

Hier ist der Betrieb der Pendelfähre für Fußgänger und Fahrradfahrer aufgrund der geringen Wesertiefe am heutigen Donnerstag eingestellt worden.

Weiterlesen...

 

Vor allem in Bayern droht ein Versorgungsproblem

Helge Limburg: Reaktivierung der Atomkraftwerke ein Spiel mit dem Feuer

Donnerstag 11. August 2022 - Berlin / Grohnde / Holzminden (wbn). Helge Limburg, grüner Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Hameln-Pyrmont/ Holzminden, hält die Diskussion über eine mögliche Reaktivierung des AKW Grohnde für eine Phantomdebatte.

"Bereits jetzt sind die Sicherheitsüberprüfungen der AKWs überfällig. Sie wurden wegen des nahen Ausstiegs ausgesetzt. Eine Reaktivierung ist ein Spiel mit dem Feuer und im Sinne der Sicherheit nicht verantwortbar."

Weiterlesen...

 

Kritik an Umweltminister Olaf Lies

NABU-Geschäftsführerin: Wolfsabschuss wäre völlig übertriebene Reaktion

Donnerstag 11. August 2022 - Hannover (wbn). Jetzt meldet sich der Naturschutzbund (NABU) in Niedersachsen zu Wort und bezeichnet einen möglichen Wolfsabschuss im Zusammenhang mit der Wolfssichtung in dicht besiedelten Gebieten in der Landeshauptstadt als „völlig übertriebene Reaktion“.

Dabei ist eine solche „Entnahme“ keinesfalls beschlossene Sache. Nachfolgend die Stellungnahme von Monika Maintz, NABU-Geschäftsführerin in Niedersachsen: „Ein am vergangenen Dienstagmorgen im nördlichen Stadtgebiet Hannovers beobachteter Wolf veranlasste Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies dazu, das Tier unter gewissen Umständen zum Abschuss freizugeben.

Weiterlesen...

 
Niedersachsens Umweltminister Lies ist besorgt

Sollte der Wolf erneut seine Runde durch Hannover machen droht ihm die Todesstrafe

Donnerstag 11. August 2022 – Hannover (wbn). Aus den Augen - aus dem Sinn? Gewiss nicht. Der Wolf, der in dieser Woche mindestens acht Kilometer durch Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover und damit im Morgengrauen durch eine dichte Wohnbesiedelung spaziert ist, beschäftigt noch immer das Umweltministerium in Hannover.

Laut NDR ist Umweltminister Olaf Lies besorgt. Nur weil nichts passiert sei als am Dienstag Morgen der Wolf durch Hannover geschnürt ist, heiße dies nicht, dass das auch bei künftigen Besuchen des Tieres so sein werde. Demnach wird im Ministerium in Betracht gezogen den Wolf töten zu lassen wenn er wiederkommen sollte.

Weiterlesen...

 

Es geht um Gewalt im Polizeialltag

NRW-Innenminister Reul lehnt zunächst unabhängige Polizeistudie ab

Mittwoch 10. August 2022 - Bielefeld (wbn). Obwohl die Polizei in Nordrhein-Westfalen derzeit wegen ihrer Einsätze in die Schlagzeilen gerät, lehnt Innenminister Herbert Reul (CDU) eine unabhängige Studie zu den Sicherheitsbehörden ab.

In einem Gespräch mit nw.de, dem Online-Dienst der Neuen Westfälischen, sagte Reul, die NRW-Polizei beteilige sich aktuell "an einer Studie der Deutschen Hochschule der Polizei zur Motivation, Einstellung und Gewalt im Alltag von Polizeivollzugsbeamten", die bundesweit angelegt sei. Reul sagte, die Ergebnisse dieser Studio sollten "zunächst abgewartet werden, bevor über eine landesspezifische Studie im entsprechenden Kontext entschieden wird".

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE