Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Im Einsatz waren 60 Feuerwehrkräfte

Aus dem Dach schlugen schon die Flammen - Feuerwehreinsatz am frühen Abend

Von Christin B r u h n k e

Sonntag 20. Juni 2021 - Erichshagen-Wölpe / Nienburg (wbn). Dachstuhlbrand im Kreis Nienburg. Am Sonntagabend gegen 18.14 Uhr wurden die Feuerwehren Erichshagen-Wölpe und Holtorf sowie die Einsatzleitung Ort und Drehleiter aus Nienburg zu einem Dachstuhlbrand in der Straße „Zur Alten Mühle“ alarmiert.

Beim Eintreffen der Ersten Kräfte traten bereits Flammen und Qualm aus dem Dach. Sofort wurden die Löschmaßnahmen eingeleitet und so konnte noch Schlimmeres verhindert werden. Um die Glutnester zu löschen, welche ein erneutes Entflammen auslösen könnten, mussten Teile des Daches abgedeckt werden. Glücklicherweise befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen im Haus und es gab keine Verletzten.

(Zum Bild: Die Freiwillige Feuerwehr konnte gestern Abenhd mit ihrem raschen Einsatz noch Schlimmeres verhindern. Foto: Bruhnke)

Weiterlesen...

 

Hohes Unwetterpotential im Weserbergland befürchtet

Vorabinformation des Deutschen Wetterdienstes: Es droht heute Nacht Starkregen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Sonntag 20. Juni 2021 - Hameln (wbn. Die ganze Nacht durch! Vorabinformation des Deutschen Wetterdienstes mit einer Warnung vor Starkregen für den Landkreis Hameln-Pyrmont

gültig von:          Montag, 21.06.2021 02:00 Uhr

voraussichtlich bis: Montag, 21.06.2021 08:00 Uhr

Weiterlesen...

 

Gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr

Cessna muss in 350 Metern Höhe Modellflugzeug ausweichen - Pilot erstattet Anzeige

Sonntag 20. Juni 2021 - Emmerke / Hildesheim (wbn). Bedrohliche Situation für eine Chessna 208 im Luftraum über Emmerke.

Der 50 Jahre alte Pilot musste mit 16 Fallschirmspringern an Bord in einer Höhe von 350 Metern ausweichen weil ein ferngesteuertes Flugmodell nach Angaben der Polizei „sehr nahe heran geflogen“ sei.

Weiterlesen...

 

Polizei bittet um Hinweise

Unbekannte setzen sieben heruntergekommene Katzen aus

Sonntag 20. Juni 2021 – Einbeck (wbn). Ein weiterer Fall verantwortungsloser Tierbesitzer. Sieben Katzen – darunter fünf junge Katzen – sind von Unbekannten einfach ausgesetzt worden.

Die Tiere sind nach Angaben der Polizei in einem schlechten Allgemeinzustand.  Das „Katzenteam Einbeck“ hat sich jetzt der ausgesetzten Vierbeiner angenommen.

Weiterlesen...

 

Seit 20 Jahren

Mit oder ohne Tinte: „Daniil Pashkoff Prize“ von "Writers Ink" belohnt kreatives Schreiben in englischer Sprache

Von Veronica M a g u i r e

Sonntag 20. Juni 2021 - Braunschweig (wbn). Der Verein „Writers Ink“ in Braunschweig verleiht im kommenden Jahr wieder den „Daniil Pashkoff Prize“.

Seit 20 Jahren werden damit literarische Arbeiten in englischer Sprache aufgrund besonders kreativer Merkmale gewürdigt. „Writers Ink“ meint auf Deutsch „des Autoren Tinte“.

Weiterlesen...

 

Corona-Zahlen am Sonntag im Landkreis Hameln-Pyrmont

Der Inzidenz-Wert steigt weiter und liegt bei 5,4 im Landkreis Hameln-Pyrmont

Sonntag 20. Juni 2021 – Hameln (wbn). Der Wert ist an sich immer noch niedrig, jedoch entfernt er sich immer weiter von der lang ersehnten Null: Laut dem Robert-Koch-Institut liegt der Inzidenzwert im Landkreis Hameln-Pyrmont bei 5,4.

Somit sieht es im Landkreis trotzdem noch gut aus, als einem von inzwischen 282 Landkreisen bundesweit, die einen Inzidenz-Wert von 10 oder weniger haben.

Weiterlesen...

 

Zwei Welpen waren schon qualvoll verendet

In Detmold: Hundehändler (26) wollte mit 45 verwahrlosten Welpen Geschäfte machen

Sonntag 20. Juni 2021 - Detmold (wbn). Die miesen Hundehändler gehen buchstäblich über Hundeleichen. Denn das tierquälerische Geschäft mit den Hundewelpen blüht gerade in Corona-Zeiten.

Jetzt ist ein 26 Jahre alter Mann in Detmold aufgeflogen , der 45 Welpen in einem Wohnhaus in Detmold unter unverantwortlichen Bedingungen untergebracht hatte um sie zu verkaufen.

Weiterlesen...

 

Polizei bewertet Tat als "versuchtes Tötungsdelikt"

Feiger Messerangriff auf einen couragierten Streitschlichter

Samstag 20. Juni 2021 - Hannover (wbn). Feiger Angriff auf einen Streitschlichter. Ein 16-Jähriger bewies Zivilcourage und versuchte in Hannover zwischen zwei streitenden Jugendgruppen zu vermitteln.

Dabei wollte er einem Jugendlichen helfen auf den eingeschlagen wurde. Doch das hätte er fast mit dem Leben bezahlen müssen. Er wurde unvermittelt von einem Unbekannten mit dem Messer verletzt, der südländisches Aussehen hat und unter anderem ein Goldkettchen trug.

Weiterlesen...

 


Das WBNachrichten-Video zum Sonntag
"Fürs Verlorene" - Geistlicher Impuls für den 3. Sonntag nach Trinitatis

Samstag / Sonntag 19. / 20. Juni 2021 – Hamburg Rahlstedt (wbn). Wie immer am Samstag Abend meldet sich Pastor Carsten Krabbes zu Wort. Mit seinem Geistlichen Impuls für die Menschen im Norden, im Weserbergland und natürlich bundesweit überall dort, wo seine Botschaft im Kirchenjahr erwartet wird. Chatseelsorge-Pastor Carsten Krabbes: „Hitzewellen wie die aktuelle mahnen uns ebenso wie die (hoffentlich!) auslaufende Pandemie: Treibt es nicht zu arg mit der Euch umgebenden Natur, von der Ihr selbst "nur" ein Teil seid, rückt ihr nicht permanent und allzu sehr auf den Pelz - sonst springen mehr und mehr Viren über, sonst wird es wärmer und wärmer, sodass Polkappen schmelzen, Arten sterben, Meeresspiegel steigen...

Die trockenen Sommer und alle Temperaturrekorde zuletzt möchten unsere Sorge wecken um die Umwelt, die wir viel zu lange schon primär ausbeuten und verschmutzen. Zügelloser Konsum trat an die Stelle von Freude und Genuss, Wachstumswahn an die Stelle von Umsicht und Verantwortung! Allein Gottes Faible fürs Verlorene markiert mitunter meine schwächelnde Hoffnung noch soeben...“

 

Es geschah bei Fahrendorf in Niedersachsen

Schwer verletzter Wolf mit einem Fangschuss von seinen Qualen erlöst

Samstag 19. Juni 2021 - Fahrendorf (wbn). Ein schwer verletzter Wolf im niedersächsischen Fahrendorf ist von seinem Leiden mit einem sogenannten „Fangschuss“ erlöst worden.

Dies hat in dieser Woche das Umweltministerium in Hannover mitgeteilt und die Umstände geschildert.

Weiterlesen...

 

Corona-Zahlen am Samstag im Landkreis Hameln-Pyrmont

Der Inzidenz-Wert ist auf 4,0 gestiegen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Samstag 19. Juni 2021 – Hameln (wbn). Es war wohl zu gut, um wahr zu sein: Die Null-Inzidenz wird so schnell nicht erreicht werden. Laut dem Robert-Koch-Institut liegt der Inzidenzwert im Landkreis Hameln-Pyrmont bei 4,0.

Damit sieht es im Landkreis trotzdem gut aus, als einem von 130 Landkreisen bundesweit, die einen Inzidenz-Wert von 5 oder weniger haben, doppelt so viel wie noch am 16. Juni.

Weiterlesen...

 

Er war blond, etwa 170-175 Zentimer groß / Umfangreiche Fahndung

Unbekannter Mann macht sich in Alfeld an ein junges Schulmädchen heran - warum es richtig reagiert hat

Samstag 19. Juni 2021 - Alfeld (wbn). Der Mann wollte etwas von ihm – und es war offenbar nichts Gutes.

Ein junges Mädchen ist auf dem Weg von der Schule von einem unbekannten Mann angesprochen worden.

Weiterlesen...

 

Ergänzende Mitteilung der Polizei

Der tragische Zusammenstoß mit dem Fahrschulwagen: Junge (13) erliegt im Krankenhaus seinen schweren Unfallverletzungen

Freitag 18. Juni 2021 - Minden (wbn). Erschütternder Nachtrag zu dem Zusammenstoß eines 13 Jahre alten Radfahrers mit einem Fahrschulfahrzeug: Der Junge ist im Johannes-Wesling-Klinikum seinen schweren Verletzungen erlegen.

Dies hat am Nachmittag die Polizei in Minden mitgeteilt.

Weiterlesen...

 

Heute dem Haftrichter vorgeführt

Hintergründe der zweifachen tödlichen Schüsse in Espelkamp im "familiären Bereich" - Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen

Freitag 18. Juni 2021 - Espelkamp / Diepenau (wbn). Gegen den dringend tatverdächtigen 52 Jahre alten Todesschützen von Espelkamp hat ein Haftrichter heute einen Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Dazu die Polizei in Bielefeld: „Nach derzeitigen Erkenntnissen der Mordkommission "Bischof" und der zuständigen Staatsanwaltschaft Bielefeld sind die Hintergründe der Tat vom Donnerstag, 17.06.2021, bei der ein 48-jähriger Mann und eine 51-jährige Frau tödlich verletzt wurden, im familiären Bereich zu verorten.“

Weiterlesen...

 

Ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst für das Weserbergland

Amtliche Warnung vor starkem Gewitter für den Kreis Hameln-Pyrmont

Freitag 18. Juni 2021 - Hameln (wbn). Amtliche Warnung vor starkem Gewitter für den Kreis Hameln-Pyrmont

gültig von:          Freitag, 18.06.2021 15:48 Uhr

voraussichtlich bis: Freitag, 18.06.2021 16:45 Uhr

Weiterlesen...

 

Aufgrund der sich ständig bessernden Corona-Inzidenzzahlen

Ab Montag weitere Lockerung der Kontaktbeschränkungen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Freitag 18. Juni 2021 - Hameln (wbn). Ab Montag gibt es eine weitere Lockerung der Kontaktbeschränkungen im Landkreis Hameln-Pyrmont. Das hat heute Nachmittag ein Sprecher der Landkreisverwaltung mitgeteilt.

Nachfolgend die entsprechende Mitteilung aus dem Hamelner Kreishaus im Wortlaut:

Weiterlesen...

 

Corona-Zahlen am Freitag im Landkreis Hameln-Pyrmont

Der Inzidenz-Wert liegt stabil bei 1,3 im Landkreis Hameln-Pyrmont

Freitag 18. Juni 2021 – Hameln (wbn). Die Möglichkeit einer Null-Inzidenz rückt immer näher: Laut dem Robert-Koch-Institut liegt der Inzidenzwert im Landkreis Hameln-Pyrmont bei 1,3.

Damit sieht es im Landkreis ganz ordentlich aus, als einem von 27 Landkreisen bundesweit, die einen Inzidenz-Wert von 2 oder weniger haben.

Weiterlesen...

 

Extralieferung des Landes Niedersachsen

Die Gelegenheit für "Ü60" in Holzminden: Sonderimpfaktion mit AstraZeneca am Sonnabend

Freitag 18. Juni 2021 - Holzminden (wbn). Über 60-Jährige im Landkreis Holzminden können sich kurzfristig impfen lassen!

Am Sonnabend, den 26. Juni, haben alle Über-60-Jährigen, die sich bisher noch nicht impfen lassen konnten, die Gelegenheit, einen schnellen Termin zu bekommen.

Weiterlesen...

 

Hat ein 34-Jähriger doch zwei Tresore und diversen Schmuck entwendet?

Luxusurlaub in Dubai, ein fetter BMW - luxuriöses Leben ruft Ermittler erneut auf den Plan

Donnerstag 17. Juni 2021 - Großburgwedel (wbn). Sein protziger Lebensstil ist ihm offensichtlich zum Verhängnis geworden. Jedenfalls ist ein 34-Jähriger, der vor fünf Jahren im Verdacht stand in Großburgwegel mit Hilfe von Komplizen zwei Tresore und Schmuck aus einem Einfamilienhaus geraubt zu haben, erneut ins Visier der Ermittler geraten.

Die hatten 2017 das Verfahren eingestellt weil sie keine Beweismittel gegen ihn fanden. Damals war eine Geldsumme im sechsstelligen Bereich spurlos verschwunden.

Weiterlesen...

 

Schneller Fahndungserfolg nach wenigen Stunden

Polizei stellt den mutmasslichen Todesschützen von Espelkamp im Bereich des malerischen Landschaftssees Lavelsloh

Donnerstag 17. Juni 2021 - Espelkamp / Diepenau / Bielefeld (wbn). Der mutmassliche Todesschütze von Espelkamp ist nur wenige Kilometer hinter der nordrhein-westfälischen Landesgrenze in Niedersachsen auf der Flucht überwältigt und festgenommen worden.

Die von den Weserbergland-Nachrichten.de bereits vermutete Festnahme des Schützen, der heute Mittag einen Mann und eine Frau in Espelkamp erschossen haben soll, ist nunmehr von der Polizei in Bielefeld bestätigt worden.

Weiterlesen...

 

Ein 52-Jähriger aus dem niedersächsischen Diepenau unter dringendem Tatverdacht / Update: Eine mögliche Festnahme

Heute in Espelkamp: Mehrere Schüsse - und dann sterben zwei Menschen. Täter schon festgenommen?

Donnerstag 17. Juni 2021 - Espelkamp / Diepenau / Bielefeld (wbn). Mehrere Schüsse in der beschaulichen ostwestfälisch-lippischen Stadt Espelkamp am hell-lichten Tag. Und zwei Tote in den Straßen!

Die Polizei bestätigt Schussabgaben im Bereich der Straße Mittelgang und Rahdener Straße in Espelkamp. An den Tatorten stoßen die Einsatzkräfte auf einen 48 Jahre alten erschossenen Mann und eine schwerverletzte Frau, die noch vor Ort an ihren Schussverletzungen stirbt. Der dringend tatverdächtige Schütze befindet sich nach Auskunft der Polizei auf der Flucht. Es handelt sich um einen 52 Jahre alten Mann aus dem niedersächsischen Diepenau im Kreis Nienburg. Inzwischen liegen den Weserbergland-Nachrichten.de Informationen vor, dass es zu einer Festnahme gekommen sein soll. Dazu wollte sich ein Sprecher der Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht äussern. Im niedersächsischen Diepenau - knapp 4000 Einwohner - , das nur wenige Kilometer von den Tatorten in Espelkamp entfernt ist, soll es am Nachmittag zu einem großen SEK-Einsatz gekommen sein. Den Weserbegland-Nachrichten.de liegt eine Filmsequenz vor, die eine Einsatzfahrt Richtung Niedersachsen zeigt. In dem kleinen Flecken wurde nach einem Bericht des NDR das Haus des Tatverdächtigen umstellt, der auf seiner Flucht bewaffnet gewesen sein soll.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE